Jahres-Horoskop 2014 Krebs-Frau ( 22.6. - 22.7. ): Das Glück an Ihrer Seite

Buchhändlerin Helena Mayer (67): "Ich liebe die Astrologie, weil man sehr schön archetypisch damit arbeiten kann. Es hat eine eigene Magie, weil es oft so stimmig ist. Eigenschaften vom Krebs die auch zu mir passen sind zum Beispiel Sensitivität, Empfindsamkeit und Empfindlichkeit - und romantisch sein gehört auch zu mir. Krebse lieben Familie, das Zuhause und Rückzugsmöglichkeiten. Gott sei Dank habe ich den Schützen als Aszendent. Das gibt mehr Power und hat die spirituelle komponente plus der Kontaktfreudigkeit. Das Interessante ist, dass man sich mehr mit dem Aszendenten zeigt als mit dem eigenen Sonnenzeichen. Und die kosmischen Aspekte sind ohne Worte." Foto: Daniel von Loeper

So wird das Jahr 2014 für die Krebs-Frau ( 22.6. - 22.7. ).

 

Ein sehr spannendes Jahr, gekrönt mit Herausforderungen und Erfolgen!

Aufgeheizt von Mars, umarmt von Jupiter und stabilisierende Tendenzen durch Saturn – Herz, was will man mehr! Die manchmal etwas zögerliche Dame kann in diesem Jahr ganz schön in Schwung kommen. Davon profitiert die Beziehung, aber auch die berufliche Entwicklung kommt nicht zu kurz. Unmögliches kann nun möglich werden. Fleiß und Ausdauer sind dabei ein guter Begleiter. Nach und nach findet sie ihr inneres Gleichgewicht. Wichtig ist es, dabei auf die eigene Intuition zu hören. Pluto in Opposition wird immer mal wieder eine Herausforderung sein, über sich und sein Tun nachzudenken. Auch wenn sie kein Freund von großen Veränderungen ist, das Jahr 2014 wird sie aber auffordern, bei sich etwas zu bewegen. Und mit Fortuna an ihrer Seite, kann da eigentlich fast nichts schief gehen.

Große Stärken und kleine Schwächen

Die geborene Mutter-Teresa! – Wenn da nur nicht immer ihre starken Launen wären!

Mit dem Mond als Herrscher ihres Tierkreiszeichens verkörpert die Krebs-Frau auch das Mütterliche. Aber Vorsicht, sie ist nicht das Heimchen am Herd. Und doch stehen Familie und Kinder meist an erster Stelle. Oft zeigt sich die raue Schale, hinter der sich aber ein ganz weicher Kern verbirgt. Sie ist attraktiv und sexy und kennt ihre Stärken ganz genau. Sehr geschickt versteht sie es, diese Waffen erfolgreich einzusetzen. Diese Frau braucht viel Zeit und Raum, um ihren seelischen Standort zu finden und es bedarf einiger Anstrengung, um ihr Vertrauen zu gewinnen. Die wenigen, aber umso tieferen Freundschaften verbindet sie mit schönen Erlebnissen und Erinnerungen. Sie erkennt und ahnt, was sich in ihrem Umfeld bewegt und ihr Pessimismus ist oft ein starker Stolperstein.

Was sie stark macht:

Sie bringt Wärme in jede Gesellschaft. In ihrer Nähe fühlt man sich wohl, gut aufgehoben, wie zu Hause angekommen. Sie hat den grünen Daumen bei ihren Pflanzen, die richtigen Worte und Streicheleinheiten für die Haustiere ihrer Nachbarn, eine magische Hand um Kopfschmerzen wegzumassieren und eine edle Mischung aus Mitgefühl, Lebensweisheit und Humor. Die subtile Kritik der Krebs-Frau hat die Wirkung von tausend Nadelstichen. Auch wenn sie ruhig wirkt, kann sie sich doch zur Wehr setzen. Sie bewahrt sich bis ins hohe Alter das Kindliche und Mütterliche zugleich, ist eine gute Zuhörerin und Beobachterin und hält immer einen tiefsinnigen Ratschlag bereit. Menschlichkeit spielt für sie eine sehr große Rolle und bringt ihr immer wieder Sympathien ein. Die Liebe zu Kindern steht für sie meist an erster Stelle.

Was sie schwach macht:

Solange ihre gefühlsmäßigen Schwingungen im Einklang sind, spürt man ihre strahlende Wärme. Wehe aber, wenn sich ihr Schwierigkeiten oder sogar Hindernisse in den Weg stellen. Dann kann es durchaus passieren, dass sie von heute auf morgen eine Hundert-Grad-Wende vollzieht und nichts mehr mit einem zu tun haben will. Dadurch wirkt sie auf viele Menschen feige und undurchschaubar. Dieses Wechselbad der Gefühle wiederholt sich in regelmäßigen Abständen und ist für ihr Umfeld oft äußerst anstrengend. Sehr gesellig ist sie nicht. Und die wenigen Freunde, vor ­allem aber auch die Familie, werden mit einer eigensinnigen Selbstverständlichkeit zum Teil sehr stark von ihr vereinnahmt. Man wird nie so richtig schlau aus ihr, und wenn sie in einer ihrer melancholischen Phasen auf der rosaroten Wolke schwebt, kann man mit ihr kaum etwas anfangen.

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Zum Jahresbeginn ist alles etwas schleppend. Die Partnerschaft kann in diesem Jahr unter einem neuen Stern stehen. Jetzt ist sie geneigt, sich aus alten Mustern herauszulösen und neue Wege anzustreben. Das Jahr ist zum Träumen wie geschaffen. Jetzt einfach einmal nur Luftschlösser bauen. Jupiter schickt im ersten Halbjahr schöne Momente. Die Venus blickt ihr im Frühjahr bereits liebevoll über die Schulter und wird vor allen Dingen im Juli sprühende Funken schicken. Singles sind jetzt kaum mehr zu bremsen. Angeheizt im August vom stürmischen Mars wird der Sommer 2014 einen romantischen Liebesrausch bescheren. Im Herbst beginnt der stille Rückzug und November/Dezember die ernste Rückschau. Jetzt können sich Eroberungen festigen.

Erfolg und Finanzen:

Im ersten Halbjahr begleitet sie immer noch der Glücksplanet Jupiter. Und davon wird sie profitieren. Egal ob in finanzieller, persönlicher oder beruflicher Hinsicht. Zwar hat man mit dem Einfluss von Uranus manchmal das Gefühl, es würde alles drunter und drüber gehen. Und doch stehen viele Türen offen und sie sollte in dieser Zeit ihre Chancen nutzen. Zweifel könnte ihr die Einwirkung von Pluto bescheren. Doch ist es nicht verkehrt, über Entscheidungen erst einmal gründlich nachzudenken. Vor allen Dingen im Februar, Juni und Oktober. Da mahnt der rückläufige Merkur allgemein zur Vorsicht. Aber auch in den Sommermonaten können unerwartete, schicksalhafte Wendungen einen glücklichen Verlauf nehmen. Saturn mit seinem stabilen Finger bringt so manches ins richtige Lot.

Gesundheit und Fitness

Jetzt heißt es Ruhe bewahren! Vor allen Dingen im ersten Halbjahr, wenn Mars mit seinen kämpferischen Energien die sonst eher zurückhaltende Persönlichkeit ganz schön auf Trab hält. Viele neue Eindrücke bereichern zwar ihr Leben, machen sie aber auch ganz schön konfus. Jetzt ist es wichtig, sich rechtzeitig immer wieder Auszeiten zu nehmen. Die innere Anspannung steigt, man neigt dazu, sich zu überschätzen oder mit sportlichen Aktivitäten etwas zu übertreiben. Von Juni bis September spürt sie dann endlich die Phase der Entspannung. In dieser Zeit eine Reise planen, die den Geist anregt und dem Körper die wohltuende Erholungsphase bietet. Im Herbst verleihen besinnliche Kuschelstunden eine besonders erholsame Muse. Stressmomente zum Jahresausklang kosten sehr viel Kraft.

Wer passt zur Krebs-Frau: Stier, Jungfrau, Skorpion und Fische

Krebs-Widder

So anziehend sie sich auch finden, nach dem ersten großen Feuerwerk, verglüht die Liebe rasch. Sie ist zu sensibel.

Krebs-Stier

Sie kommen gut miteinander aus. Er genießt das Umsorgtwerden und sie hat jemanden, um den sie sich kümmern kann.

Krebs-Zwillinge

Sie könnte dem Zwilling die nötige Ruhe und Stabilität bieten, würde sie nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Krebs-Krebs

Beide sind zu sensibel um miteinander glücklich zu werden. Ständig fühlen und horchen sie in den anderen hinein.

Krebs-Löwe

Der Löwe gibt ihr den nötigen Rückhalt. Sie wird das Ego des Löwen großzügig streicheln. Beide profitieren davon.

Krebs-Jungfrau

Seine Kritiksucht setzt ihr zu. Er wird ihren seelischen Tiefgang kaum verstehen. Da zieht sie sich schnell zurück.

Krebs-Waage

Der Krebs ist der Waage zu verschlossen und oftmals zu unausgeglichen. Da fehlt ganz einfach die gemeinsame Basis. Krebs-Skorpion Ein ideales Paar, das sich wunderbar ergänzt. Der Krebs wird die Eifersucht des Skorpions nicht herausfordern.

Krebs-Schütze

Sie sucht Sicherheit in der Liebe, er aber flattert herum und lässt sich nicht gern einengen. Das geht nicht gut.

Krebs-Steinbock

Sie finden sich sehr anziehend, doch die Krebs-Frau verlangt zu viel Aufmerksamkeit. Das wird er ihr nicht geben.

Krebs-Wassermann

Der Wassermann braucht Zeit für sich selber und geht auch gerne einmal allein seiner Wege. Das passt ihr nicht.

Krebs-Fische

Beide sind empfindsam und geben sich das nötige Vertrauen. Einer langfristigen Beziehung steht nur wenig im Weg.

 

0 Kommentare