"Ja, das Interesse war real" Slowake Hamsik bestätigt Bayern-Angebot

Der Vertrag des Kapitäns vom SSC Neapel läuft noch bis Sommer 2018. Foto: dpa

Marek Hamsik hatte ein Angebot des FC Bayern vorliegen. Das erklärte der slowakische Mittelfeldspieler vom SSC Neapel gegenüber lokalen Medien. Woran der Deal scheiterte...

München - Im Moment sehen sie beim FC Bayern in Sachen Personal keinen Handlungsbedarf, verweisen allerdings vielsagend auf die Tatsache, dass das Transferfenster ja noch bis Ende August geöffnet sei.

Gerade erst haben die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters bei Marek Hamsik angeklopft: Der slowakische EM-Star Marek Hamsik bestätigte nämlich ein Angebot des FC Bayern. Wie die "Sport-Bild" schreibt, erklärte der 28-Jährige bei einem Termin in seiner Heimatstadt Banska Bystrica gegenüber lokalen Medienvertretern: "Bayern München? Ja, das Interesse war real, aber es ist nichts daraus geworden. Obwohl es falsch wäre zu sagen, dass ich das Angebot abgelehnt habe. Ich war nicht derjenige, der abgesagt hat."

Sein Fokus läge derzeit ohnehin auf seinem aktuellen Arbeitgeber SSC Neapel. "Dann werden wir sehen. Jetzt gerade denke ich eher über meinen Urlaub nach..."

Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers in Neapel läuft erst 2018 aus. Der Marktwert des 28-Jährigen liegt bei ungefähr 35 Millionen Euro.

Mit Weltmeister Mats Hummels und dem portugiesischen Europameister Renato Sanches verpflichteten die Bayern zur neuen Saison bis dato erst zwei Akteure.

Bei den möglichen Abgängen von Mario Götze und Medhi Benatia ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zum FC Southampton.

 

1 Kommentar