Isarvorstadt Messerstecherei nach Streit ums Rauchen

Der Streit über das Rauchen in einem Lokal endet mit einer Messerstecherei. (Symbolbild) Foto: dpa

Bei einer Messerstecherei in einer Münchner Bar sind am frühen Sonntagmorgen zwei Männer verletzt worden. Einer von ihnen schwebte in Lebensgefahr.

 

Isarvorstadt - Hintergrund der Auseinandersetzung soll eine Diskussion um das Rauchen im Lokal gewesen sein. Im Verlauf des Streits zwischen den beiden Männern im Alter von 29 und 30 Jahren soll dann ein Messer eingesetzt worden sein.

Dabei wurde der 30-Jährige so stark verletzt, dass er notoperiert werden musste. Sein Widersacher konnte dagegen nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

 

6 Kommentare