Irsinnige Foto-Aktion Vier Jugendliche begeben sich in Lebensgefahr

Hirnrissige Aktion auf Bahngleisen: Vier Jugendliche begaben sich zum Fotografieren in Lebensgefahr (Symbolbild) Foto: dpa/picture alliance

Lebensgefährliche Kulisse: Vier junge Leute haben in Nürnberg Foto-Aufnahmen auf Bahngleisen gemacht und sich damit in große Gefahr gebracht.

 

Nürnberg -  Die Bundespolizei konnte die drei Männer und eine Frau zwischen 18 und 20 Jahren gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die vier müssen jedoch ein Bußgeld von mindestens 50 Euro zahlen. Die Strafe wird höher, je länger man sich auf den Gleisen aufhält.

Ein Lokführer hatte die vier Hobbyfotografen am Sonntag entdeckt und gemeldet. Nach Angaben der Polizei vom Montag kam es bei ähnlichen Vorfällen schon zu mehreren - auch tödlichen - Unfällen.

 

0 Kommentare