Irre Szenen in Moosach Auto durchbricht Parkhaus-Wand im 2. Stock - vom Fahrer keine Spur

Der völlig demolierte VW nach dem Sturz vom zweiten Parkhausdeck - auch nachdem die Feuerwehr das Auto auf die Räder dreht, findet sie keine Insassen. Foto: Berufsfeuerwehr München

Szenen wie aus einem James Bond-Film: In der Emmy-Noether-Straße durchbricht in der Nacht ein VW die Außenwand im zweiten Stock eines Parkhauses. Als die Retter an der Unfallstelle ankommen, sind die Insassen bereits verschwunden.

München-Moosach – Dieser filmreife Stunt gibt der Münchner Feuerwehr Rätsel auf!

In der Nacht zu Heiligabend ist ein roter VW Vento aus dem zweiten Stock eines Parkhauses in der Emmy-Noether-Straße in Moosach gestürzt. Das Auto hatte die Außenwand durchbrochen, war über das Dach eines geparkten Lkw geflogen und schließlich auf dem Dach auf der anderen Straßenseite zum Liegen gekommen.

Nach Unfall: Keine Spur vom Fahrer

Arbeiter der Stadtwerke München hatten das Wrack zuerst entdeckt. Als die Retter der Münchner Berufsfeuerwehr am Unfallort ankamen, fanden sie inmitten der Trümmer der Parkhauswand das völlig demolierte Auto vor – aber keinen Fahrer! Noch ist unklar, wer in dem Auto saß und wohin er oder sie verschwand.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading