Irre Falschmeldung verbreitet sich im Netz Fake: Webseite meldet Tod von Bastian Schweinsteiger!

Weilt immer noch unter den Lebenden: Fußball-Star Bastian Schweinsteiger. Foto: dpa/newsss.info

Eine makabere Falschmeldung zu Fußballer Bastian Schweinsteiger macht derzeit die Runde im Web. Eine dubiose Webseite verlinkte am Dienstagabend eine uralte Bild-Geschichte zu seinem Bruder mit der reißerischen Überschrift: "Schweinsteiger ist tot :( :("

 

München - Dass das WWW auch ein Umschlagplatz für irreführende und schlicht nicht der Wahrheit entsprechende Informationen, kurz: ein Haufen Müll, ist, dürfte mittlerweile jedem User bekannt sein.

Aktuelles Beispiel ist eine Falschmeldung zu Bastian Schweinsteiger: Die dubios anmutende Seite newsss.info veröffentlichte am Dienstagabend einen Artikel mit der Überschrift "Schweinsteiger ist tot". Zu sehen ist ein Foto des 31-Jährigen im Trikot der Nationalmannschaft.

Der Text, um den es sich bei der "Meldung" handelt, ist ein Artikel von bild.de aus dem Jahr 2006. Dabei geht es gar nicht um Bastian Schweinsteiger und erst recht nicht um sein Ableben. Bild berichtete damals über einen Autounfall, in den Bastians Bruder Tobias verwickelt war und bei dem eine Schülerin ihr Leben verlor. Es handelt sich also um eine absolute Falschmeldung!

Wie die Macher der zusammengeschusterten Seite newsss.info auf die Idee kommen, einen uralten Artikel über den Bruder des Nationalmannschaftskapitäns mit der Überschrift "Schweinsteiger ist tot" versehen können, bleibt wohl deren Geheimnis.

Bei Facebook und Twitter sorgte die Falschmeldung am Mittwoch in der Früh kurz für Aufregung unter den Usern und Fans. Mittlerweile ist der Artikel aber von mehreren Medien als Fake entlarvt worden.

 

1 Kommentar