iPhone 5C und iPhone 5S vorgestellt Das sind die neuen iPhones

Das sind die neuen iPhones Foto: Apple

Bunt und günstig oder teuer und edel? Apple hat am Dienstag gleich zwei neue iPhone-Modelle präsentiert. Das etwas günstigere iPhone 5C, das in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich ist und das neue Spitzenmodell iPhone 5S, das unter anderem über einen Fingerabdruck-Sensor verfügt.

 

Jetzt ist es raus: Das iPhone 5 wird durch zwei neue Modelle ersetzt. Das günstigere iPhone 5C weist technisch keine Neuerungen auf und hat sowohl denselben Chip als auch dieselbe Kamera wie das Vorgängermodell iPhone 5. Es verfügt über ein Plastikgehäuse und ist in den Farben Grün, Weiß, Blau, Rot und Gelb erhältlich. Die Preise liegen in den USA bei 99 Dollar mit 16 GB Speicher und 199 Dollar mit 32 GB - jeweils mit Zweijahresvertrag. In Deutschland fangen die Preise bei 599 Euro an - und sind damit immer noch teurer als die günstigsten Smartphones auf dem Markt.

Das neue Spitzenmodell heißt dagegen iPhone 5S und ist in den Farben Champagner, Schwarz und Grau erhältlich. Im Innern arbeitet ein superschneller 64-Bit-Prozessor, der das 5S rund 40 Mal so schnell machen soll wie das Original-iPhone. Die Bildschirmgröße ist unverändert, die aktive Fläche des Kamera-Sensors wurde um 15 Prozent erweitert, die Pixel sind dadurch größer. Zudem können im "Burst Mode" bis zu zehn Fotos pro Sekunde aufgenommen werden. Zehn Stunden soll der Akku des neuen iPhones halten, beim Musikhören 40, beim LTE-Surfen zehn und im Standby sogar bis zu 250 Stunden.

Den Benutzer kann das Gerät am Fingerabdruck erkennen, damit entfällt die Code-Eingabe. Damit der Finger auch wirklich aufliegt, ist der Sensor von einem Metallring umgeben. Man kann über ihn aber nicht nur das iPhone entsperren, sondern auch bei iTunes einkaufen. Das iPhone 5S kostet mindestens 699 Euro. Die Preise steigen auf 799 Euro (32 GB) und 899 Euro (64 GB).

Das iPhone 5S und 5C sind ab 20. September in neun Ländern erhältlich, darunter auch Deutschland, USA und Australien. Vorbestellbar ist es ab 13. September.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading