Interview mit Pia Riegel Schöne Münchnerin 2015: "Es hat mir Türen geöffnet"

Pia Riegel, die Schöne Münchnerin 2015, posiert vor ihrem Gewinn, einem Fiat 500X vom Autohaus Häusler. Foto: Daniel von Loeper

Pia Riegel hat im Vorjahr den AZ-Modelcontest gewonnen und trägt den Titel "Schöne Münchnerin". Danach startete sie als Model so richtig durch. „Einfach eine tolle Zeit“, erzählt Pia im Interview.

 

München - Es ist ja die wichtigste Frage von allen: Was wird eigentlich aus einer Schönen Münchnerin? Die Antwort: In der Regel ein Model. Wir haben die Siegerin von 2015 angerufen und nachgefragt, wie ihre Karriere so angelaufen ist. Denn Pia sucht mit dem Beginn des AZ-Modelcontest 2016 praktisch ihre Nachfolgerin.

AZ: Pia, Sie müssen die Krone der Schönen Münchnerin bald wieder abgeben.

PIA RIEGEL: Ja, aber ich freue mich so sehr darauf. Nicht, weil ich den Titel verliere, sondern weil ich mir das Finale anschauen möchte. Es war einfach eine tolle Zeit letztes Jahr. Wie sagt man? Es hat mir Türen geöffnet.

Was ist seitdem so passiert?

Ich bin unter Vertrag bei Louisa Models, habe das Studium aufgeschoben, stelle mich vor Kameras und verdiene Geld damit. Es könnte schlimmer sein.

Wie ist es denn, über Nacht Model zu werden?

Schön! Kurz nach dem Finale wurde ich nach Berlin zu Test-Shootings eingeladen, und ein paar Wochen später hatte ich meine erste Kampagne.

Erzählen Sie uns doch mal eine nette Anekdote.

Der Bahnhof in Regensburg. Ich laufe nichtsahnend in den Zeitschriftenladen und sehe mich auf einmal selbst auf dem Cover eines Magazins. Darüber war ich schon happy genug. Und dann schaut mich die Verkäuferin noch vollkommen verwirrt an und sagt: „Sind das Sie? Ich hab noch nie ein Model getroffen – und jetzt steht eins in meinem Laden.“

Sie würden sich also noch mal bei der AZ bewerben?

Wenn ich dürfte, sofort. Tolle Zeit. Tolles Team. Tolle Mädels.

Nach dem Finale 2015 war Ihr erster spontaner Satz: „Ich will Pommes!“ Sonst noch Erinnerungen?

Das war ein Adrenalin-Kick. Ich habe schrecklich geschwitzt und nach jedem Durchgang auf meinen Spickzettel mit der Choreographie geguckt. Am Witzigsten war aber, dass ich schon ein paar Sekunden vorher wusste, dass ich gewonnen habe. Die Mädchen neben mir konnten schon auf die Karten der Moderatorin schielen. Aber ich hab das super überspielt, oder? Ach ja, Pommes esse ich natürlich immer noch gerne.

Haben Sie Bewerbungstipps?

Unbedingt an die Vorschriften halten. Das klingt vielleicht spießig, aber der Agentur ist es wichtig, dass sie sich ein Bild von den Bewerberinnen machen kann. Also: unbedingt Ganzkörper- und ungeschminkte Bilder einschicken. Der Contest ist ein Sprungbrett für die, die ins Business wollen. Ich habe mich damals wegen des Model-Vertrags beworben. Das Auto zu gewinnen, war natürlich das Sahnehäubchen.


Schöne Münchnerin 2016: Die Infos zum AZ-Modelcontest

Sie wollen mitmachen beim AZ-Modelcontest "Schöne Münchnerin". Ab sofort läuft die Bewerbungsphase, können Sie uns ihre Bewerbungsfotos schicken - und damit vielleicht schon den ersten Schritt zu einer Model-Karriere machen.

Lesen Sie hier: Schöne Münchnerin 2016 - So bewerben Sie sich

Lesen Sie hier: Schöne Münchnerin 2016 - Das gibt es zu gewinnen

 

1 Kommentar