Internatschüler misshandelt Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Nach Missbrauchsvorwürfen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen zwei Schüler des Potsdamer Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“.

 

Potsdam - Gegen die Jugendlichen werde wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung ermittelt, sagte Sprecher Ralf Roggenbuck am Mittwoch in Potsdam. Den 16 Jahre alten Schülern werde vorgeworfen, zwei 13 und 14 Jahre alte Mitschüler misshandelt zu haben.

Der Staatsanwaltschaft liegen entsprechende Anzeigen von Eltern und dem Internatsbetreiber, der Luftschiffhafen Potsdam GmbH, vor. Eines der Opfer soll mit einem Besen missbraucht worden sein.

 

0 Kommentare