Interesse aus der Bundesliga FC Bayern: Regionalliga-Topscorer Wriedt vor dem Absprung?

, aktualisiert am 30.04.2019 - 10:20 Uhr
Könnte den FC Bayern verlassen: Kwasi Okyere Wriedt. Foto: imago/foto2press

Verliert der FC Bayern seinen nächsten vielversprechenden Spieler? Kwasi Okyere Wriedt, der in der zweiten Mannschaft der Münchner für Wirbel sorgt, wird mit einem Wechsel in die Bundesliga in Verbindung gebracht.

 

München - Es ist die Saison von Kwasi Okyere Wriedt: 31 Torbeteiligungen (23 Tore, 8 Vorlagen) in bislang 31 Spielen in der Regionalliga Bayern. Der Stürmer vom FC Bayern II ist der Topscorer der Liga und maßgeblich daran beteiligt, dass die Reserve des deutschen Rekordmeisters auf dem ersten Tabellenplatz steht.

Doch möglicherweise wird es Wriedts letzte Saison im Trikot der Roten sein. Wie das Online-Portal "fussballtransfers.com" berichtet, soll es einen Interessenten aus der Bundesliga und sogar einen aus England geben.

Bayerns Wriedt bald in der Premier League?

So scheint Hertha BSC am 24-Jährigen, dessen Vertrag im nächsten Jahr ausläuft, interessiert zu sein. Wriedt könnte in der Hauptstadt beispielsweise Altstar Vedad Ibisevic im Sturmzentrum ablösen. Nach Infomationen des Online-Portals soll auch der englische Zweitligist Norwich City an Wriedt dran sein. Was dafür sprechen würde: Norwich wird vom Deutschen Daniel Farke trainiert, zudem steht der Aufstieg in die Premier League fest.

In der vergangenen Saison kam Wriedt auf zwei Kurzeinsätze bei den Profis, in dieser Spielzeit wurde er nicht von Trainer Niko Kovac berücksichtigt.

Selbst wenn die zweite Mannschaft in die 3. Liga aufsteigen sollte, ist es mehr als ungewiss, ob Wriedt seinen Vertrag beim deutschen Rekordmeister verlängern wird. Gut möglich, dass die Münchner ihren nächsten vielversprechenden Spieler aus der Reserve verlieren.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading