Ins Schleudern gekommen: Fahranfängerin "reitet 25 Meter weit über Leitplanke"

Weil ihr Auto ins Schleudern gerät, kommt eine Fahranfängerin von der Fahrbahn ab, gerät auf die Leitplanke und gleitet 25 Meter weit darüber.

 

Bischofswiesen - Glück im Unglück hatte eine Fahranfängerin bei einem spektakulären Verkehrsunfall in der Nacht zum Dienstag in Bischofswiesen (Landkreis Berchtesgadener Land). Die 18-Jährige war auf der Bundesstraße 20 unterwegs, als ihr erst vor zwei Tagen zugelassenes Auto ins Schleudern geriet.

Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, geriet auf die Leitplanke „und ritt rund 25 Meter weit über die Metallschiene“, ehe er wegkippte. So beschrieb es das mit der medizinischen Versorgung der jungen Frau betraute Bayerische Rote Kreuz (BRK). Die 18-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Ihr Auto musste mit einem Kran von der Leitplanke gehoben werden. Nach Polizeiangaben beträgt der Schaden am Auto rund 8.000 Euro

 

0 Kommentare