"Ins Abseits geschossen" Der Ribéry-Ausraster und die Reaktionen im Netz

Franck Ribéry am Sonntag im Trainingslager des FC Bayern in Doha. Foto: Peter Kneffel/dpa

Im Fall Franck Ribéry überschlagen sich die Ereignisse: Auf Gold-Steak-Genuss folgt jede Menge Kritik, auf Kritik folgt extremer Ausraster, auf Ausraster folgt hohe Geldstrafe. Ein Blick auf die Reaktionen im Netz.

 

München/Doha - Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus: Nach dem Verzehr eines vergoldeten Steaks und der heftigen Beschimpfung seiner Kritiker fallen die Retourkutschen auf das "Goldsteak"-Video und die anschließende Entgleisung von Franck Ribéry entsprechend heftig aus. (Lesen Sie hier: "Sehr hohe Geldstrafe" gegen Ribéry nach Mega-Ausraster)

Auch SPD-Politiker Karl Lauterbach nahm sich der Geschichte an - und attackierte dabei nicht nur den Profi, sondern geht auch den den FC Bayern im Allgemeinen. "Ribéry speist für 1200 Euro Steak mit 'Blattgold Belag'. Zeigt Verhältnis von Bayern München zu Geld im Sport", twitterte der Gesundheitsexperte. Und: "Der ganze Klub bleibt unsympathisch. Mit Steuerbetrüger Hoeneß angefangen. Dass Ribéry die Fans als Neider beschimpft passt ins Bild."

Im AZ-Video: Das sagt Salihamidzic über die Strafe gegen Ribéry

Lauterbach schloss seinen Tweet mit dem Wunsch, dass Konkurrent Borussia Dortmund in dieser Saison Meister werde. Auch Lauterbach bleibt von einer Salve der Kritik im Netz nicht verschont, viele Nutzer wunderten sich darüber, dass sich der Politiker des Themas überhaupt annahm.

Der Politiker wiederum bat um "Entspannung". Denn: "Wir Politiker dürfen beim Sport auch 'dumpfe Ressentiments' haben."
 


Dass Franck Ribéry mit der deftigen Schelte seiner Kritiker eine - weitere - Lawine an Reaktionen im Netz auslösen würde, war abzusehen. Schon mit dem "Goldenen-Steak"-Video allein hatte sich der 35-Jährige in die Nesseln gesetzt. Auch die AZ-Leser haben zu den Äußerungen des Franzosen ihre ganz eigene Meinung. Einige Stimmen im Überblick. (Hier gibt's alle Infos zum Trainingslager des FC Bayern in Doha im Newsblog)
 


 

Ribéry-Ausraster: So reagieren die AZ-Leser
 


Fussballexperte: "Er (Ribéry, d. Red.) eifert mit seiner Journalistenbeschimpfung doch nur seinen Vorständen nach. Mit seiner ihm eigene Eloquenz. Er ist nach wie vor ein super Spieler. Auf der anderen Seite hat er mit seinen Ausrastern immer wieder Schaden angerichtet. Ich hätte in deshalb diese Saison schon nicht mehr behalten. Aber das entscheiden Andere - mit offensichtlich anderen Massstäben."

Gerry: "Egal wer so einen Kommentar über Mütter, Großmütter und den gesamten Familienstammbaum postet: So Jemand hat sämtlichen Respekt verspielt und darf in keimem "Sport-Stadion" indem um "Respekt" geworben wird mehr auftreten. Sorry Herr Ribery, unabhängig von ihren diversen früheren Fehltritten - die Ihnen seltsamer Weise verziehn wurden weil Sie ein begnadeter Fußballer sind - deartige Kommentare entlarven Sie als einen Menschen, der keinen Respekt mehr verdient. Denken Sie in Ruhe darüber nach und bitte betreten Sie keine Sport-Arena mehr, in der um Respektz geworben wird. Der FC Bayern München wird sich an seinen Sanktionen messen lassen müssen, speziell nach der historischen PK. Mir felen echt die Worte."

azpeppi: "Eine leckeres Steak für unseren Franck - ein teures Stück Fleisch für sein Image..."

GüMik: "Was ist aus dem FCB geworden ? Basler wurde wegen vergleichbar harmloseren Vergehen entlassen. Ribery ohrfeigt Journalisten nicht zum ersten Mal, beleidigt jetzt ordinärst Fans etc. Dem angeschlagenen Image des FCB wird das sicher weiter schaden. Und der Fan schaut zu und segnet es in Teilen sogar ab."

Stefan: "Für das Verhalten von F.R. habe ich absolut kein Verständnis und verachte es zu tiefst. Wenn er ein Steak für € 1200 essen will oder muss, dann soll er es für sich behalten und nicht in alle Welt posten. Es gibt so viele hungernde Menschen, welche man mit € 1200 satt machen hätte können. Herr Ribery ist in meinen Augen ein Prolet der schlimmsten Kategorie. Wenn der FC Bayern diesen erneuten Ausraster der ordinärsten Art ohne Konsequenzen belässt, dann ist das Ansehen des FCB endgültig ruiniert. Aus meiner Sicht bleibt nur eine Konsequenz, die sofortige Entlassung von Herrn Ribery."

Zottel: "Das ist, bei allem Respekt vor seiner Leistung & Verdienste, unterste Schublade. Die Strafe berechnet sich aus: Strafe Lahm + Strafe Kahn ( das waren wohl mit die Höchsten beim FCB)."

JR: "Das Steak ist ihm wohl nicht gut bekommen. Ansonsten passt das Verhalten sehr zur Großkotzigkeit des Vereins. Hat er sicher bei seinem Mentor gelernt bzw. noch dazugelernt. Ich würde den Herren SOFORT aus dem Verein entfernen ! Und 2 andere übrigens auch gleich dazu!"
 

Ribéry-Ausraster: So reagieren die Twitter-User
 


Ribéry-Ausraster: So reagieren die Instagram-User

whbonney1859: "Lieber Franck, ich hoffe das Steak hat dir geschmeckt und du hast jeden Bissen genossen! Die Wortwahl deiner Reaktion bei Twitter kann ich nicht gutheißen, da hast du total übertrieben. Aber in der Sache gebe ich dir völlig Recht!"

_rje_junior: "Ey ihr müsst verstehen er hat geld genug und kann damit machen was er will es ist sein geld er spendet auch sehr viel und von den Spenden berichten die Medien nicht nur wenn jemand 1200€ für ein Steak ausgibt er hat genug geld und spendet auch sehr viel."

david_ak1@jeser: "auch wenn er nicht eingeladen wurde. Ist doch sein Ding wo er sein legal versteuertes Geld ausgibt? Ich sage immer wieder in Deutschland ist es illegal reich zu sein."

haha198623: "Wir wissen alle, dass Gold nicht schmecken kann. Es geht hier nur um Dekadenz. Ich habe soviel Kohle ich esse Gold. Man sollte den Restaurantbetreiber haten."

aaronbenj121@metoschki: "Warum sollte man neidisch sein auf den "Erfolg" eines hirnlosen Balltreters ?????, dessen Leben sich vom Leben eines bettelarmen und gleichermaßen hirnlosen Fließband-Proleten NUR DADURCH UNTERSCHEIDET, DASS SICH SEIN MATERIELLER KONSUM AUF EINEM HÖHEREN LEVEL BEFINDET....Das Leben von Franck weist ansonsten mehr Gemeinsamkeiten auf mit dem Leben von anderen Mitgliedern unserer großen Primatenfamilie, als mit dem Leben von uns ELITE-AKADEMIKERN der Spitzenklasse. Diese nicht zu leugnende WAHRHEIT manifestiert sich auch im Verhältnis von Franck zu seiner anerzogenen/indoktrinierten Religions-Mythologie.....Der blinde "Kindheits-Glaube" an die etablierten Religions-Mythologien---von denen man sich aufgrund von intellektuellen Defekten aös Erwachsener NIEMALS emanzipieren kann---deutet zweifelsfrei auf ein bedeutungsloses Leben hin....mit den oben angeführten Bewertungen eines solchen Lebens...."

rknycl7I: "Ich hab ein paar Kommis gelesen und frag mich wie dumm manche Leute sind. Folgt mal nusret auf instagram. Da könnt ihr sehen dass INFANTINO MÜLLER LEWA GÖTZE UND UND UND genau dassselbe gegessen hat wie ribery. Aber das komische ist, bei niemandem wurde so gehatet wie bei ribery. WIESO? ICH VERMUTE WEIL ER MUSLIM IST. ICH WÜRDE MIR EHER FRAGEN WAS FÜR EIN RASSISTISCHES PACK IHE SEIT. ABET JETZT SAGT BESTIMMT JEDER ES SEI ZUFALL DASS ANDERE NICHT ANGEPÖBELT WURDEN. ZUM KOTZEN. . GÖNN DIR FRANCK!"
 

Ribéry-Ausraster: So reagieren die Facebook-User

Oliver Weblus: "Man kriegt den Fußballer zwar aus dem Ghetto, aber das Ghetto nicht aus dem Fußballer..."

Sven Menzel: "Innerhalb von ein paar Sekunden hat sich dieser grandiose Fussballer ins Abseits geschossen. Zumindest meine Hochachtung hat er komplett verloren und ich bin gespannt, wie die Reaktion der Fans in der BL ausfallen wird..."

Radowicz Martin: "Lieber Ribéry, Jahre bin ich Fan deiner Person, ein super Typ und Wahnsinns Fußballer..... aber.... in anderen Ländern hätten ein ganzes Dorf für sich eine Monat ernähren könne was das steak gekostet hat.... Kinder verhungern, und ihr isst ein scheiß vergoldetes Steak..... echt schwach..... schade....."

Markus Schmidt : "Im Durchschnitt werden pro Jahr 180kg Lebensmittel weggeschmissen!!! Pro Kopf!!! Fangt bei euch selber an als euch als Moralapostel aufzuspielen. Das Argument das es andere woanders schlechter haben ist korrekt und sehr schlimm. Das eine hat aber nix mit dem anderen zu tun. Aber Hauptsache meckern."

Bernhard Scherer: "Normaler Weise kommentiere ich so was nicht, aber in dem Fall muß ich einfach was schreiben 😢Ich bin durch und durch Amateur Fussballer mit Leidenschaft heute noch, Trainiere schon Jahre lang Mannschaften, aber diese Sache geht absolut gar nicht für mich, du solltest so etwas nicht öffentlich machen, hast du mal an die Tausenende Kinder gedacht die jeden Tag auf der Welt an Hunger sterben? An die Aleinerziehenden mit Kindern und armen Menschen die nicht wissen wie sie den nächsten Tage was zu essen haben. Du kannst ja so was machen, aber poste es nicht öffentlich, du tust dir und deinem Image kein Gefallen."

Manuel Weis: "Verdammt! Ich arbeite über 40 Stunden in der Woche und überlege mir schon genau ob ich mir ein 12 Euro Steak gönne.... naja, wenn er meint er muss das so dann noch Filmen ist das wohl seine Sache, aber auch sein Schaden. Wird nur schwierig das bei den richtigen Fans zu verkaufen, die ihr letztes Geld für eine FC Bayern Eintrittskarte ausgeben..."

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading