Innenstadt München macht für Autos mit gelber Plakette dicht

Autofahrer ohne grüne Feinstaubplakette dürfen vom Oktober 2012 an nicht mehr ins Zentrum von München fahren. Von der Verschärfung der Umweltzone sind in der Landeshauptstadt mehr als 31.000 Autobesitzer und 9.000 Lastwagen mit gelber Plakette betroffen, wie der TÜV Süd am Dienstag mitteilte. Foto: ap

Autofahrer ohne grüne Feinstaubplakette dürfen vom Oktober 2012 an nicht mehr ins Zentrum von München fahren. Von der Verschärfung der Umweltzone sind in der Landeshauptstadt mehr als 31.000 Autobesitzer und 9.000 Lastwagen mit gelber Plakette betroffen, wie der TÜV Süd am Dienstag mitteilte.

 

München - Bereits seit Oktober 2010 ist München innerhalb des Mittleren Rings schon für Autos mit nur roter Plakette tabu. Wer seinen Diesel mit einem Partikelfilter nachrüsten will, erhält laut TÜV wieder einen einmaligen Zuschuss von 330 Euro. Eine Aufrüstung von Rot auf Gelb mache aber wenig Sinn, weil die Zeitspanne bis zur nächsten Verschärfung der Umweltzone kurz sei.

 

2 Kommentare