Ingolstädter Straße Straßenraub unter Freiern: Mehrere hundert Euro geklaut

Bordell (Archivbild). Foto: az

In der Nacht auf Samstag kam es in der Ingolstädter Straße zu einem Raubüberfall. Ein Freier überfiel einen anderen Bordellbesucher und klaute ihm mehrere hundert Euro.

 

München - Streit unter Freiern: In der Nacht von Freitag auf Samstag lernte ein 35-jähriger Münchner einen anderen Bordellbesucher in einem Etablissement in der Ingolstädter Straße kennen. Der Freier bat den 35- Jährigen, ihm ein Bier auszugeben. Der Münchner ging später zur Bushaltestelle, um von hier aus Nachhause zu fahren. Dort traf er plötzlich auf den Mann, den er kurz zuvor kennengelernt hatte. Dieser wollte sich nun Geld vom 35-Jährigen leihen.

Der erwiderte daraufhin, dass er kein Geld mehr habe. Das war wohl nicht die Antwort, die der blanke Freier hören wollte: er schlug dem 35-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht. Dann griff er gezielt in die Hosentasche des seines Opfers und klaute mehrere hundert Euro Bargeld, die der 35-Jährige lose in der Tasche mitführte. Dann suchte der Angreifer das Weite.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 30-35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, südländischer Typ, evtl. arabisch stämmig, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit schwarzer Jacke, Blue Jeans und Baseballkappe.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading