Informations-App beantragt Grünwalder Stadion: Die Debatte geht weiter

Die Löwen-Fans am Grünwalder Stadion. Foto: privat

Im Rathaus werden Verbesserungen für Anwohner diskutiert. Türk Gücü ist zurück im Grünwalder Stadion.

 

München - Zum Info-Abend Grünwalder Stadion haben viele Anwohner keine Einladung erhalten. Die Kritik daran erreicht jetzt auch offiziell die Stadt-Politik. Die ÖDP hat eine Anfrage gestellt, die Verwaltung muss sich jetzt rechtfertigen.

Auch einen anderen Kritikpunkt von Stadion-Nachbarn nimmt die ÖDP jetzt auf. Diese hatten bemängelt, dass sie häufig zu schlecht über Veranstaltungen im Stadion informiert seien. Die ÖDP beantragt nun, dass die Stadt mit dem TSV 1860, dem FC Bayern und Türk Gücü München eine App entwickeln soll, "in der Anwohner, Gewerbetreibende, Fans und andere Interessierte über Straßensperrungen, Parkverbote, wichtige Informationen zu Heimspielen informiert werden".

Neue Details der Planungen für die Anwohner

Die Anwohner waren bei dem Info-Abend am Donnerstag unter anderem über bisher nicht bekannte Details der Planungen unterrichtet worden. So soll es etwa keinen Zuschauereingang mehr an der Volckmerstraße geben. Die neue Haupttribüne werden die Fans von der Grünwalder Straße beziehungsweise über einen Eingang hinter der Westkurve erreichen.

Unterdessen ist der ambitinierte Viertligist Türk Gücü, der in den 80er Jahren bereits im Grünwalder Stadion spielte, am Sonntag nach Giesing zurückgekehrt. In einem Testspiel trafen die Türken auf die Bayern-Amateure (1:3). In der Rückrunde werden sie auch ihre Ligaspiele wie einst in Giesing austragen.

 

4 Kommentare