In Utting Labyrinth am Ammersee: Luther im Maisfeld

Das Labyrinth in Utting am Ammersee zeigt Martin Luther. Foto: dpa

In Utting am Ammersee erinnert ein Feld im Labyrinth an das 500-jährige Jubiläum der Reformation. In das Maisfeld ist Luthers Gesicht eingearbeitet.

 

Utting am Ammersee - Der große Reformator mitten im katholischen Oberbayern? Die Landwirte Corinne und Uli Ernst haben mit ihrem 20 köpfigen Team einen Irrgarten mit dem Porträt des christlichen Mönchs und Priesters Martin Luther eingearbeitet haben.

Das übergroße, begehbare Bild besteht aus einer vielfältigen Pflanzenmischung aus Hanf, Sonnenblumen, Mais, Raps, und Wilder Malve, welche im Frühjahr in das rund 18.000 qm große Feld direkt am Uferrand des Ammersees ausgesät wurde.

Es erinnert an die 550 Jahr-Feier der Reformation.

 

0 Kommentare