In Teich gefallen Japan: Zebra auf der Flucht ertrunken

Ein Zebra ist in Japan auf seiner Flucht auf tragische Art und Weise ums Leben gekommen. Foto: dpa

Trauriges Ende der Flucht eines Zebras aus einem Wanderzoo in Japan. Das Tier hatte sich auf einen Golfplatz verirrt und wurde dort von einem Veterinär betäubt. Dabei fiel es in einen Teich und ertrank.

 

Tokio - Ein entflohenes Zebra hat in Japan ein tragisches Ende gefunden. Der zweijährige Hengst entkam durch das Gatter eines Reiterhofes in der Zentralprovinz Aichi und verirrte sich auf einen Golfplatz, wie lokale Medien am Mittwoch berichteten.

Dort gelang es der Polizei und einem Veterinär, das Zebra mit einem Schuss zu betäuben. Doch unglücklicherweise fiel das Tier dabei in einen Teich. Als die Beamten den Hengst herauszogen, war er bereits ertrunken. Das Tier gehörte dem Betreiber eines Wander-Zoos.

 

1 Kommentar