In Richtung Garmisch Kleinlaster kracht in Auto: A95 komplett gesperrt

Der vordere Wagen wurde komplett zerstört, die schwerverletzte Fahrerin kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Foto: T. Gaulke

Am Sonntagabend ist es auf der A95 bei München zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen gekommen. Die Feuerwehr musste die Autobahn in Richtung Garmisch-Partenkirchen für rund 45 Minuten sperren.

 

München - Wie die Feuerwehr berichtet, hat sich am Sonntagabend, gegen 19.40 Uhr, ein Auffahrunfall auf der A95 bei München ereignet. Zwischen der Anschlussstelle Fürstenried und dem Autobahndreieck Starnberg krachten zwei Fahrzeuge ineinander.

Die Unfallbeteiligten wurden teils schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des vorderen Autos wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert, der verletzte Fahrer des auffahrenden Wagens kam mit dem Rettungswagen in die Klinik.

Die Feuerwehr sperrte die Autobahn in Richtung Garmisch-Partenkirchen für rund 45 Minuten komplett – auch, weil der Hubschrauber auf der Fahrbahn landen musste. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

1 Kommentar