In der Unterführung Dschungel unter der Ludwigstraße

Pflanzen, Sand und Klang sorgen fürs Urwald-Gefühl. Foto: Green City

Wer die Fußgängerunterführung an der am Oskar-von-Miller-Ring auf Höhe der Ludwigstraße betritt, erlebt jetzt sein grünes Wunder.

 

Maxvorstadt - Auf einmal wird der Boden weich, es knirscht unter den Schuhen und ein Zirpen verdrängt den Straßenlärm: Wer derzeit die Fußgängerunterführung an der am Oskar-von-Miller-Ring auf Höhe der Ludwigstraße betritt, erlebt sein grünes Wunder. Dort ist nämlich ein kleiner Dschungel entstanden.

Der Künstler Michael Pendry hat dort zusammen mit der Münchner Umweltorganisation Green City eine unterirdische Natur-Oase mitten in der Stadt angelegt. Wo die Münchner sonst nur graue, mit Graffiti besprühte Betonwände sehen, treffen sie jetzt auf grüne Palmen, Farne und Moose. Der Boden ist mit Sand bestreut.

Und aus Lautsprechern tönt Urwald-Atmosphäre. Silvia Gonzales von Green City sagt dazu: „Wir haben einen ungenutzten, städtischen Raum in ein grünes Paradies verwandelt.“ Wobei: Genutzt haben die Fußgänger die Unterführung gewiss auch vorher schon.

Aber jetzt gibts dort bis 14. September was zu erleben: eine kurze, grüne Auszeit im Unterführungs-Dschungel.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading