In der Kreuzkirche Musik und Vortrag zu „Buen Vivir“

In der Kreuzkirche in Schwabing-West findet die musikalische Lesung statt. Foto: Wikipedia/CineAmigo

In der Kreuzkirche geht es bei lateinamerikanischer Musik und einem Vortrag um „Buen Vivir“, eine Lebensanschauung der Völker des Anden- und Amazonasgebietes.

 

Schwabing - „Buen Vivir“, das „Gute Leben“, ist eine Lebensanschauung der Völker des Anden- und Amazonasgebietes, die vermehrt internationale Aufmerksamkeit erregt. Mit einem Konzert mit lateinamerikanischer Musik und einem Vortrag mit Diskussion am Mittwoch, 30. April, 19 Uhr, in der Kreuzkirche in Schwabing soll der Entwurf einer gerechten und nachhaltigen Zukunft bekannter gemacht werden.

Gemeinsam mit der international besetzten Musikgruppe Grupo Sal vermittelt der ecuadorianische Visionär und Politiker Alberto Acosta Lebensgefühl und Perspektiven nach dem Konzept des „Buen Vivir“.

Karten sind für 15,50 Euro, ermäßigt 10 Euro, erhältlich bei München-Ticket und an der Abendkasse der Kreuzkirche, Hiltenspergerstraße 57.

Reservierungen sind auch bei der Abteilung Weltkirche, Sendlinger Straße 34, Telefon 21 37-15 33 möglich.

Die Konzertlesung wird veranstaltet von der Katholischen Erwachsenenbildung München und Freising e.V. und der evangelisch-lutherischen Kreuzkirche München-Schwabing und wird unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Informationen unter www.grupo-sal.de.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading