In der Hamburger Laeiszhalle Dom Pérignon Stage Dinner: Promis in Champagner-Laune

Beim Dom Pérignon Stage Dinner in der Hamburger Laeiszhalle floss nicht nur der Champagner in Strömen. Auch das 6-Gänge-Menü, zelebriert von den Zwei-Sterne-Köchen Karlheinz Hauser, Christoph Rüffer und Thomas Martin verzauberte die rund 120 geladenen Gäste. Für Unterhaltung sorgte unter anderem Friedrich Lichtenstein.

 

Hamburg – "Brüder, kommt, ich trinke Sterne" soll Pater und Kellermeister Dom Pérignon ausgerufen haben, als er den von ihm erfundenen perlenden Wein zum ersten Mal gekostet hatte. Beim Dom Pérignon Stage Dinner hatten am Montagabend in der Hamburger Laeiszhalle 120 geladene Gäste, darunter viele Prominente, das Glück und die Ehre, genau dies mit zu erleben.

Um das Sterne-Zentrum - Jahrgangschampagner Dom Pérignon von 1998, 2004 und Rosé 2003 - gruppierte sich ein 6-Gänge-Menü, zelebriert von den Zwei-Sterne-Köchen Karlheinz Hauser (Süllberg), Christoph Rüffer (Haerlin, Hotel Fairmont Vier Jahreszeiten) und Thomas Martin (Jacob, Hotel Louis Jacob).

Gäste wie Elna Erbprinzessin zu Bentheim Steinfurt, Bestseller-Autorin Ildiko von Kürthy, Designerin Jette Joop, Star-Fotograf FC Gundlach, ZEIT-Herausgeber Dr. Josef Joffe, Medien-Experte Dr. Jo Groebel oder Moderatorin und Schauspielerin Annabelle Mandeng genossen unter anderem zum Pérignon 2004 Samtsuppe vom Kaisergranat mit karamellisiertem Apfel und Kaiserschoten, zum P2 1998 gesellte sich Steinbutt mit Bouillabaissejus und Sauce Choron, zum Rosé 2003 gebrannte Mandelcrème, weißer Gascogne Pfirsich-Limonade-Lavendel.

Friedrich Lichtenstein präsentierte eine Inszenierung in drei Akten von Opern-Regisseur, Dirigent und Echo-Preisträger Christoph Hagel und Theaterregisseur Nicholas Mockridge. Die Bandbreite reichte von Johann Sebastian Bach bis zu House, Disco und Raritäten der Popkultur. Besonders umjubelt: die Breakdance-Einlagen.

Als Erbprinzessin Elna nach Mitternacht zusammen mit den anderen Gästen die Laeizshalle verließ, antwortete sie auf die Frage nach ihrem Lieblingsgetränk: "Champagner, Champagner, Champagner! Könnte ich täglich genießen." Ihren Urlaub auf Mallorca hat sie gerade hinter sich. Zurzeit plant sie ein Projekt, das "Mode, Lifestyle, Reise, Genuss und Kochen vereint. Und ich habe zusammen mit ein paar anderen Business-Ladies den FemFashional Business Club gegründet. Es soll eine Plattform werden, die mit Themen und Events rund um die Mode Gutes für sozial schwächere Kinder in Nordrhein-Westfalen tut."

Tänzerin, Moderatorin und Schauspielerin Evelin Hall freute sich, dass im Glas genau das war, was sie am liebsten trinkt: Champagner. Sie kam in einem René-Lange-Overall Vintage, "den man auch reverse tragen kann". Ganz euphorisch erzählte sie von ihrer neuen CD, bevor sie im wunderschön dekorierten Saal zum großen Dinner verschwindet: "Ich bin doch das, was man einen kulinarischen Genießer nennt."

 

0 Kommentare