Implantate sitzen schief Katie Price steht vor zwölfter Brust-OP

Katie Price will sich zum zwölften Mal an ihrem Busen operieren lassen. Foto: imago

Erotik-Model Katie Price hat sich ihren Busen buchstäblich kaputt-operieren lassen. Trotzdem hat sie noch immer nicht genug und will sich erneut korrigieren lassen...

 

London - Katie Price will sich nach elf Brust-Operationen erneut unters Messer legen.

Der TV-Star sei mit ihrer Oberweite unzufrieden, wie ein Insider berichtet. Das verwundert nicht, zuletzt sah man das Erotik-Model in London und dort offenbarte sie durch ein tiefes Dekolletee ein merkwürdig verwachsenes Narbengewebe. Seit 1998 hat sie sich ganze elf Mal operieren lassen, davon sieben Vergrößerungen und Verkleinerungen und vier Mal Brustwarzenanpassung. Von einer natürlichen Größe 70 B hat sie es auf 70 J gebracht. Vor zwei Jahren dann besann sie sich auf ihre Ursprünge und ließ sich den Busen auf 70 C verkleinern. Ein Insider sagte gegenüber der 'Scottish Daily Mail': "Sie hasst ihren Busen und will sich erneut operieren lassen. Eins ihrer Implantate hat sich verschoben, und darum sehen ihre Brüste total schief aus."

Shitstorm nach Pony-Fotos: Katie Price als Tierquälerin beschimpft

Die Unternehmerin gab zuletzt unanständige Kommentare über Sexspielzeuge im britischen Fernsehen ab - nur eine Woche nachdem ihr Sohn Harvey live im Fernsehen geflucht hatte. Sie wurde daraufhin für kurze Zeit aus der Sendung geworfen. Sie durfte später aber wieder in der Sendung 'ITV'S Loose Women' sitzen.

 

1 Kommentar