Im Zug von Mühldorf nach München Betrunkene Schwarzfahrer randalieren

Vier betrunkene Burschen benehmen sich im Zug ordentlich daneben: Sie machen Dreck, besprühen einen Mann mit einer Flüssigkeit und haben dann nicht einmal einen Fahrschein.

 

Ludwigsvorstadt - Am Sonntagmorgen, während der Fahrt in der Regionalbahn RB 27036 von Mühldorf nach München verunreinigten vier junge Männer, vermeintlich alle alkoholisiert, das Abteil. Bei der Fahrscheinkontrolle konnte keiner einen Fahrschein vorweisen, zudem waren sie ohne Ausweise. Einen 61-jährigen Reisenden aus Markt Schwaben hatte ein 18-Jähriger aus Altötting während der Fahrt mit unbekannter Flüssigkeit besprüht.

Bei der Ankunft des Zuges konnte die vom Zugbegleiter alarmierte Bundespolizei einen 18- und einen 21-Jährigen vorläufig festnehmen. Eine Atemalkoholmessung hatte Werte von 2,46 und 3,46 Promille ergeben. Gegen alle vier wird wegen Erschleichen von Leistungen, gegen den 18-Jährigen zusätzlich wegen Körperverletzung ermittelt. Der 21-Jährige konnte wegen seines hohen Alkoholkonsums die Wache erst nach Ausnüchterung verlassen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading