Im Theatiner Kino Dokumentarfilm: „Sacro Gra - Das andere Rom“

Das ewige Rom ist nicht nur schön, aber auch da, wo es vermeintlich hässlich ist, entfaltet die Stadt Romantik und Skurrilität. Foto: Kairos

Der Ring um den Moloch Rom: „Sacro GRA“ heißt er, der die (Stadt)-Landschaft zerschneidet. Der Dokumentarfilm im theatiner zeigt ihn in beeindruckender Vielfalt.

 

München - Gianfranco Rosi ist ihm gefolgt und hat geschaut, wer wie hier an der Verkehrshöllenautobahn wohnt, arbeitet.

Der Film zeigt den Grafen, dessen Landhaus hier steht, den Sanitäter, der nachts zu Verletzten fährt, Prostituierte am Strassenstrich, Irre, Lebenskünstler, Arme, die hier billig wohnen, Fischer, die Aale fangen.

Dieser Dokumentarfilm ist ein unsentimentales, einfühlsames Porträt einer Randgegend, die mehr Raum in unserer Gesellschaft einnimmt, als wir denken

Theatiner, 20.45 Uhr

 

0 Kommentare