Im Sub Ausstellung: "TransMen of the World"

50 beeindruckende Portraits zeigt die Ausstellung im Sub noch bis zum 30. Januar. Simone aus Mailand macht seit elf Monaten eine Testosteron-Therapie und ist jetzt mit seiner Persönlichkeit glücklich. Foto: Manuel Garcia

In einer beeindurckenden Fotoausstellung zeigt das Sub 50 Portraits von Frau-zu-Mann-Transgendern aus aller Welt. Manche von ihnen kämpfen täglich ums Überleben. 

 

Isarvorstadt - Im Sub, dem schwulen Kultur- und Kommunikationszentrum Münchens findet ist derzeit eine besondere Ausstellung zu sehen.

„TransMen of the World“ ist ein internationales Fotoprojekt über selbstbewusste Transmänner vor, während und nach ihrer Geschlechtsangleichung. Die eindrucksvollen protraists sind bis zum 30. Januar im Sub zu sehen.

Zwei Jahre lang bereiste der Künstler Manuel Ricardo Garcia die Welt, um Fotos von 30 Transmännern in ihren Heimatstädten zu machen. Die Bilder zeigen Frau-zu-Mann-Transsexuelle unterschiedlicher Altersgruppen, aller Nationalitäten, Hautfarben, Kulturen und in ganz verschiedenen Phasen der Transition.

Die Momentaufnahmen Garcias decken die ganz spezielle Schönheit der Protagonisten auf, mit ihrem individuellen männlichen Stolz und ihrer Stärke. Sie vermitteln aber auch ihre Verletzlichkeit.

Die Ausstellung präsentiert der Verein TransMann.

Das Fotobuch, das parallel zur Ausstellung erschienen ist, zeigt sämtliche der 30 Frau-zu-Mann-Transgender. Im Sub selbst sind nur etwa 50 Portraits zu sehen. Das Buch enthält außerdem jede Menge persönliche Informationen über die Protagonisten. Einige von ihnen leben in Ländern, in denen es eine Trans*-Bewegung gibt. Andere kämpfen jeden Tag ums Überleben.

Was? Ausstellung von Manuel Ricardo Garcia  "TransMen of the World"

Wo? Sub, Müllerstraße 14.

Wann? Bis 30. Januar 2014. Sonntag bis Freitag, jeweils ab 19 Uhr; samstags ab 15 Uhr.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading