Im Stadtmuseum Horror im geteilten Berlin

Das Plakat zum Film „Possession“, der heute im Stadtmuseum gezeigt wird. Foto: ho

Die „Open Scene“ am Donnerstag widmet das Stadtmuseum dem polnischen Autor, Schauspieler und Regisseur Andrzej Zulawski. Im Horrorfilm „Possession“ geht es um ein Familien-Drama.

 

München - Die „Open Scene“ am Donnerstag widmet das Stadtmuseum dem polnischen Autor, Schauspieler und Regisseur Andrzej Zulawski und zeigt seinen Horrorfilm „Possession“: Nach der Rückkehr von einer langen Dienstreise findet sich Mark im geteilten Berlin wieder.

Seine Frau Anna hat sich entfremdet und lehnt den fünfjährigen Sohn ab. Außerdem scheint ein nicht von dieser Welt stammendes drittes Wesen von der sich immer mehr abkapselnden Wahnsinnigen Besitz ergriffen zu haben, das sie zu immer neuen Gewalttaten motiviert...

St.-Jakobs-Platz 1,

19 Uhr, Eintritt 4 Euro

 

0 Kommentare