Im Sausalitos ausgerastet Randalierer will sich in Zelle mit Unterhose strangulieren

In der Zelle randalierte der Bertunkene weiter. Irgendwann mussten die Beamten eingreifen. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Donnerstagabend zieht die Polizei einen Randalierer in einem Lokal in der Altstadt aus dem Verkehr. In der Ausnüchterungszelle macht der Betrunkene weiter Probleme.

 

Altstadt – Einem 46-jährigen Heidenheimer ist der Alkoholkonsum im Sausalitos in der Altstadt zu sehr zu Kopf gestiegen. Das Verhalten des Mannes wurde irgendwann so ungut, dass die Angestellten des Lokals keinen anderen Ausweg mehr sahen, als den Notruf der Polizei zu wählen. Kurz darauf rückten mehrere Streifen an, nahmen den Randalierer mit und nahmen ihn in der PI11 (Altstadt) in Gewahrsam.

Weil der Mann auch anschließend nicht zu bändigen war, musste er gefesselt werden. Die Bewegungsfreiheit in der Ausnüchterungszelle frisch wiedererlangt, rastete der 46-Jährige erneut aus, zerstörte die Einrichtung und urinierte auf den Boden, ehe er sich seine Unterhose auszog und begann, sich damit selbst zu strangulieren. Als er deutlich hörbar zu würgen begann, schritten die Beamten ein und fixierten den Mann erneut. Der Randalierer selbst holte sich bei seiner Raserei eine blutige Nase.

Nach der ärztlichen Versorgung wurde er in die psychiatrische Abteilung einer Münchner Klinik abtransportiert.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading