Im Pelkovenschlössl Theater: "Tragische Komödien"

Der Schauspielkurs der Linie 1 spielt „Tragische Komödien“ von Catherine Anne. Foto: ho

In "Tragische Komödien" spielen acht Laienschauspieler 35 Rollen und lachen absurde Regeln und Systeme einfach weg. 

 

Moosach - Catherine Annes Stück lädt dazu ein, die soziale Realität mit künstlerischer Wachheit zu betrachten. Eine Realität, in der die Krise zum Selbstzweck und Vorwand wird, sofern man sie nicht hinterfragt. - Vincent Kraupners Inszenierung betont die Lebendigkeit des Worts und den lebensrettenden Humor gegenüber oftmals absurden Regeln und Systemen, die über uns bestimmen. In „Tragische Komödien“ soll darüber gelacht werden.

„Tragische Komödien“ ist aufgeteilt in kurze Sequenzen mit einer Fülle von Rollen - in weit größerer Zahl als die der SchauspielerInnen. Die zahlreichen Figuren stehen vor der Wahl, für ihre Überzeugungen einzustehen oder Kompromisse einzugehen; die eigene Würde zu bewahren oder beim heuchlerischen Spiel von Macht- und Abhängigkeitsbeziehungen im täglichen Leben mitzumachen.

Das Erfolgsstück "Tragische Komödien" von Catherine Anne in der Inszenierung von Vincent Kraupner feiert am 11. April im Pelkovenschlössl Premiere feiern. Alle Darsteller sind Teilnehmer des Schauspielkurses der Linie 1 (der seit 2011 unter der Leitung von Vincent Kraupner regelmäßig stattfindet), sie kommen überwiegend aus Moosach. Die Produktion steht im künstlerischen Austausch mit der Theatergruppe des französischsprachigen Lycée Jean Renoir in München, die im Mai 2014 ebenfalls „Tragische Komödien/ Comédies tragiques“ aufführen wird – in französischer Sprache.

Premiere der deutschsprachigen Erstaufführung: 11. April, 20 Uhr

Weitere Aufführungen: Sa, 12. April, 20 Uhr; So, 13. April, 18 Uhr

Wo: Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl, Moosacher St. Martins-Platz 2

Karten: www.dielinie1.de (Webshop) sowie an den Moosacher VVK-Stellen (Robra-Optik, Pelkoven-Apotheke)

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading