Im Eifer des Gefechts Hoppla: Linienrichter rennt spanischen Trainer um

Alles halb so wild: Vincente Del Bosque nach dem Zusammenprall mit dem Linienrichter. Foto: dpa

Beim Freundschaftsspiel zwischen Spanien und Italien sorgte der Linienrichter für einen Aufreger. Allerdings nicht, weil eine Entscheidung umstritten gewesen wäre, sondern weil er mit Spaniens Coach Del Bosque aneinander geriet - unfreiwillig.

 

Rom - Der amtierende Europameister Spanien war in Udine zu Gast und spielte gegen Italien - der nächste Testspielgegener der DFB-Elf. Für ein Highlight sorgten aber nicht unbedingt die hochdekorierten Fußballstars auf dem Platz, sondern der Linienrichter.

Während eines langen Balles, der aus der Abwehr der Italiener in Richtung Stümer geschlagen wurde, rannte der Schiri in Richtung des Geschehens - und übersah dabei den Nationaltrainer der Spanier, Vincente Del Bosque. Es kam, wie es kommen musste: Der Schiri rannte den Trainer über den Haufen.

Passiert ist beiden jedoch nichts, einzig der Angreifer der Italiener schien etwas verdutzt ob der kuriosen Einlage direkt vor ihm. Das Spiel übrigens ging unentschieden aus, die Teams trennten sich 1:1.

Sehen Sie selbst:

 

 

0 Kommentare