Leitung bei Bauarbeiten beschädigt Gas-Alarm in der Altstadt: Feuerwehr mit Großeinsatz

, aktualisiert am 24.07.2019 - 09:22 Uhr
Die Feuerwehr hatte das Gebiet weiträumig abgesperrt. Foto: Berufsfeuerwehr München

Bei Bauarbeiten in der Münchner Altstadt wurde am Dienstagnachmittag eine Gasleitung beschädigt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und musste mehrere Gebäude evakuieren.

 

Altstadt - Gas-Alarm in der Altstadt! Wie die Feuerwehr mitteilt, ist es am Dienstagnachmittag am Färbergraben zu einem unkontrollierten Gasaustritt gekommen. Bei Schneidarbeiten auf einer Baustelle wurde die Leitung versehentlich angesägt. Die Baufirma meldete den Vorfall den Stadtwerken München (SWM).

Vor Ort angekommen, alarmierten die SWM-Mitarbeiter die Münchner Feuerwehr, die wegen der dichten Bebauung und der vielen Menschen im betroffenen Bereich mit einem Großaufgebot anrückte.

Feuerwehr evakuiert Gebäude

Am Einsatzort stellten die Feuerwehrleute dann den Brandschutz sicher. Parallel dazu wurden umliegende Gebäude sowie ein Parkhaus geräumt – von der Evakuierung betroffen waren rund 60 Personen. Um das Leck in der Leitung zu reparieren, mussten SWM-Mitarbeiter die Gasleitung zunächst mit schwerem Gerät freilegen. Erst danach konnten sie mit den Abdichtungsarbeiten beginnen.

Um 18.50 Uhr war die Leitung wieder in Betrieb. Nach abschließenden Kontrollmessungen der Feuerwehr konnten sie den abgesperrten Bereich wieder für die Bevölkerung freigeben. Verletzt wurde niemand.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading