Im Badeort Balatonalmádi Philosophin Agnes Heller mit 90 Jahren gestorben

Agnes Heller bei einem Auftritt in Köln Foto: imago/Horst Galuschka

Die ungarische Philosophin Agnes Heller ist tot. Die 90-Jährige soll im Badeort Balatonalmádi am Plattensee gestorben sein.

 

Die ungarische Philosophin Agnes Heller ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Das gab die Ungarische Akademie der Wissenschaften bekannt. Laut der Seite "444.hu" starb Heller während eines Urlaubs im Badeort Balatonalmádi, sie soll angeblich vom Schwimmen im Plattensee nicht mehr zurückgekehrt sein.

Agnes Heller wurde 1929 in Budapest geboren. Gemeinsam mit ihrer Mutter entging sie dem Holocaust nur knapp, ihr Vater und viele Verwandte kamen um. Sie wurde später Schülerin des ungarischen Philosophen Georg Lukács (1885-1971). 1977 ging sie als Professorin für Soziologie nach Melbourne. 1986 wurde sie Nachfolgerin von Hannah Arendt (1906-1975) auf deren Lehrstuhl für Philosophie an der New School for Social Research in New York.

Nach ihrer Emeritierung soll sie in Budapest und New York gelebt haben. Erst Anfang 2019 erschien ihr Buch "Paradox Europa" auf Deutsch. Zu ihren weiteren Werken zählen unter anderem "Eine kurze Geschichte meiner Philosophie" oder "Der Affe auf dem Fahrrad".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading