Im Auto eingeklemmt A94: Mitfahrer lassen Schwerverletzten in BMW zurück

Der Fahrer konnte schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Th. Gaulke

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A94 in der Nacht von Samstag auf Sonntag wird der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt. Seine Mitfahrer flüchten offenbar ohne Rücksicht auf den Verletzten.

 

Markt Schwaben - Bei einem schweren Unfall auf der A94 ist in der Nacht zum Sonntag ein Mann (26) in seinem BMW eingeklemmt worden. Die Mitfahrer flüchteten laut Polizei wohl aus dem Wagen und ließen den 26-Jährigen zurück.

Wie die Verkehrsinspektion Hohenbrunn mitteilt, war der Fahrer aus Dorfen am Sonntag um 0.55 Uhr auf der A94 Richtung Passau unterwegs. An der Anschlussstelle Markt Schwaben passierte es dann: Der 26-Jährige kam von der Fahrbahn ab und prallte dabei frontal gegen die Aufpralldämpfer. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt und der Mann im Fahrzeug eingeklemmt. Dank Feuerwehr und Rettungskräften konnte er befreit und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Unfall auf der A94: Mitfahrer auf der Flucht

Wie die Polizei mitteilt waren laut Zeugenaussagen noch zwei weitere Männer in dem Fahrzeug, welche sich aber selbstständig befreien konnten. Sie flüchteten offenbar, ohne sich um den eingeklemmten Fahrer zu kümmern. Beide konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden, auch eine Fahndung mit Hubschrauber und Feuerwehr verlief ohne Erfolg. 


Zeugenaufruf: Sachdienliche Hinweise von Zeugen, die Informationen zu den Personen liefern können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Hohenbrunn unter der Tel.Nr. 08102/74450 zu melden.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading