Im Alter von 88 Jahren Sportmode-Pionier Hubert Schöffel ist gestorben

Hubert Schöffel starb im Alter von 88 Jahren. Foto: Schöffel

Hubert Schöffel, langjähriger Chef des gleichnamigen Sportmode-Unternehmens, ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Schwabmünchen - Er gilt als Vorreiter der Outdoor-Branche. Nun ist der langjährige Chef der Marke Schöffel, Hubert Schöffel, im Alter von 88 Jahren gestorben. Er "schlief am Mittwoch im Kreise seiner Familie friedlich ein", wie die Firma mitteilte.

Schöffel leitete das Familienunternehmen aus Schwabmünchen mehr als drei Jahrzehnte bis Anfang der 1990er Jahre und machte aus dem Textil-Hersteller eines der führenden Sportmode-Unternehmen in Deutschland mit Ski- und Outdoorbekleidung. 1967 stellte er die damalige Produktion von Straßenhosen auf Berg- und Wanderbekleidung um.

Nach der Übergabe der Geschäftsführung an seinen Sohn blieb Hubert Schöffel trotzdem weiter stark mit dem Unternehmen verbunden und besuchte die Firmenzentrale regelmäßig. Sein Leitspruch: "Die Firma ist nicht für die Familie, sondern die Familie für die Firma da."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null