"Ich bin von ihr enttäuscht" Christine Neubauer: Bittere Vorwürfe von ihrem Sohn

Da ist die Ehe schon nicht mehr zu retten: Christine Neubauer mit Mann Lambert, seiner Mutter Christl und Sohn Lambert mit Freundin Stella an Silvester als (vermeintlich) heile Familie. Foto: Brauer

Deutschlands meistbeschäftigte Schauspielerin hat die Scheidung eingereicht – und einen Neuen. Lambert junior (19) rechnet mit seiner Mutter ab: „Sie hat sich so wenig um mich gekümmert“.

 

MÜNCHEN - Sie galten als Bilderbuch-Familie der Stadt: Die Mama ist die erfolgreiche Schauspielerin, der Papa der symphatische Sportmoderator – und der Sohn studiert Musik und Kulturmanagement.

Heile, harmonische Welt. Christine Neubauer (49), Lambert Dinzinger (55) und Sohn Lambert junior (19) strahlten auf Fotos und bei Auftritten – sogar noch am vergangenen Silvesterabend – als die Ehe schon längst nicht mehr zu retten war. Der gemeinsame Sohn war es auch, der die Affäre seiner Mutter mit dem chilenischen Fotografen José Campos (45) zufällig mitbekommen hat.

Jetzt passiert das, was für Eltern wohl mit das Schlimmste ist – wenn das eigene Kind mit ihnen abrechnet. In der aktuellen Ausgabe von „Bunte“ macht Lambert jun. seiner Mama bittere Vorwürfe. Auf die Frage, wie eng der Kontakt momentan sei, sagt Lambert junior: „Ich habe überhaupt keinen Kontakt mit ihr. Seit Anfang August.“

Auch Christine Neubauers Eltern hätten den Kontakt zu ihm abgebrochen. Der Grund: „Dabei habe ich meiner Mutter nur gesagt, dass ich von ihr enttäuscht bin, weil sie sich so wenig um mich gekümmert hat. Sie nimmt es mir übel, dass ich bei meinem Vater wohne. Aber er war, wenn ich aus der Schule kam, immer da.“

 

26 Kommentare