Hunderte Euro geklaut Sie kamen über die Terrasse: Polizei sucht Einbrecher-Bande

Schon wieder Wohnungseinbrüche bei München. Zuletzt häuften sich die Fälle in Ismaning. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

In Ismaning häufen sich derzeit die Fälle von Wohnungseinbrüchen. Die Täter haben immer die gleiche Masche angewandt, warnt die Polizei.

Ismaning - Schon knapp drei Wochen ist es her, dass Einbrecher in Isamaning in einem Wohngebiet in Häuser eindrangen. Am 11. November  - das war ein Sonntag - gab es der Polizei zufolge gleich mehrere solcher Fälle in einem Wohngebiet südlich der Wasserturmstraße. Betroffen waren seither mehrere Häuser im Bereich der Camerloherstraße, der Fasan-, der Wald- sowie der Reisingerstraße, zählt die Polizei auf.

In dieser Woche sind die mutmaßlichen Täter - diesmal in der Reisingerstraße - erneut eingebrochen: Am Mittwoch (28.11.) hebelten die Unbekannten dort die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf, teilten die Beamten mit. Sie fanden dort Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro und flüchteten unerkannt mit ihrer Beute.

In allen genannten Fällen seien die Täter ähnlich vorgegangen: Sie hebelten entweder die Terrassentür oder rückwärtig gelegene Fenster auf und drangen so in die Wohnungen ein. 

Münchner Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen

"Die Taten ereigneten sich sowohl am Wochenende als auch an den Wochentagen", warnt die Münchner Polizei, die zudem Zeugen sucht. "Die Tatzeit lässt sich nur in einem Fall auf den Beginn der Dämmerung von 17 bis 17.50 Uhr einschränken. Ein weiterer Fall am Wochenende ereignete sich zwischen 10.30 und 13 Uhr." 

Hinweise nimmt die Münchner Polizei unter der Telefon-Nummer 089-2910-0 entgegen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null