Hunderennen bei 30 Grad Kurze Beine, schneller Lauf: Mopsrennen in Riem

Ganz schöne Hitze beim Mopsrennen in Riem. Die Bilder. Foto: dpa/AZ

Riesengaudi oder Tierquälerei bei diesen Temperaturen? Am Sonntag stieg das zweite Münchner Mopsrennen. Die Bilder.

 

München - Lauf der schnellen Möpse: Aus ganz Deutschland sind am Sonntag Besitzer von Hunden dieser Rasse nach Riem gekommen, um die schnellsten ihrer Art zu ermitteln. Am 2. Münchner Mopsrennen nahmen an die 170 Tiere teil. Die Hündinnen gingen in der Kategorie "Flotte Bienen" an den Start, die Rüden traten als "Stramme Kerle" an, die nicht ganz reinrassigen Exemplare als "Mops-Mix".

Alle mussten die 40 Meter lange Rennstrecke möglichst schnell zurücklegen. Die besten schafften dies bei hochsommerlicher Temperatur in gut fünf Sekunden, wie Veranstalter Christian Leitenmeier stolz berichtete. Ein besonders ansehnlicher Vertreter seiner Rasse hatte sich als Ansporn von Frauchen und Herrchen einen wild dreinschauenden Plastikaffen auf den Rücken schnallen lassen. Ob die kleinen Zamperl auch so viel Spaß wie ihre Herrchen und Besucher hatten, bleibt dahingestellt. Tierschützer sprechen sich gegen das Mopsrennen aus - vor allem bei so warmem Wetter.

Für manchen Mops gab es nach getaner Arbeit zumindest zur Belohnung eine Abkühlung im Planschbecken.

 

20 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading