Hund war eingeklemmt Tierrettung befreit "Blacky" aus Treppenlift

Die Tierretter befreien "Blacky" aus dem Treppenlift. Das Tier war unter dem Sessel eingeklemmt. Foto: Tierrettung München/AZ

Dramatischer Einsatz für die Münchner Tierrettung am Dienstagabend: Pudel "Blacky" war unter dem Sessel eines Treppenlifts eingeklemmt. Sogar die Feuerwehr musste anrücken, um den Hund zu befreien.

 

München - Schlimmer Moment für den 15 Jahre alten "Blacky": Plötzlich ist der neugierige Pudel unter dem Sesselteil eines Treppenlifts eingeklemmt, kann sich nicht mehr rühren oder von selbst befreien. Die Münchner Tierrettung wird alarmiert, auch bei der Feuerwehr geht ein Notruf ein.

Als der diensthabende Tierarzt Patrick Wagmeister mit seiner Assistentin Lydia Engel am Einsatzort eintrifft, ist die Feuerwehr bereits da. Die Einsatzkräfte haben den Pudel mit Sauerstoff versorgt, gleichzeitig wird das Sesselteil des Aufzuges abgeschraubt, weil sich auch der Lift selbst nicht mehr bewegen lässt. Der Hund ist zu diesem Zeitpunkt noch immer eingeklemmt, wimmert und heult, hat fürchterliche Schmerzen.

Sofort bekommt "Blacky" ein starkes Schmerz- und Beruhigungsmittel. Nach einiger Zeit lässt sich dann auch der Sessel lösen, die Tierretter können den Pudel befreien. Der Hund war so schwer eingeklemmt, dass er seine Hinterpfoten kaum noch bewegen kann. Aktuell befindet sich "Blacky" noch in der Tierklinik Haar, wo er behandelt und versorgt wird.

 

3 Kommentare