Hund rennt auf die Gleise Frau (53) stirbt bei Unfall an Garmischer Bahnübergang

, aktualisiert am 14.03.2019 - 13:23 Uhr
Der Unfall passierte an einem Bahnübergang. (Symbolbild) Foto: Archivbild Boris Roessler/dpa

Weil sie ihren Hund von den Gleisen holen wollte, ist eine 53-jährige Frau am Mittwochabend an einem beschrankten Bahnübergang in Garmisch-Partenkirchen von einem Zug überrollt worden. 

 

Garmisch-Partenkirchen - Tragisches Unglück am Bahnübergang Wildenauerstraße in Garmisch-Partenkirchen: Am Mittwochabend, gegen 19.10 Uhr, ist eine Frau von einem Zug erfasst worden. Sie erlag ihren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Wie die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen am Abend mitteilte, hatte die 53-jährige Frau ersten Ermittlungen zufolge mit ihrem Hund vor der geschlossenen Bahnschranke gewartet.

Als das Tier plötzlich auf die Gleise lief, eilte die Frau hinterher und wurde dabei von einem in Richtung Seefeld fahrenden Zug erfasst. Auch der Hund wurde vom Zug überrollt und erlag seinen Verletzungen am Unfallort.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading