Hugh Laurie in Graz "Dr. House": So war das Konzert in Österreich

Schauspieler und Musiker: Hugh Laurie Foto: Dan Harr/Invision/AP

TV-Star Hugh Laurie rettet nicht nur im TV erfolgreich Leben, derzeit ist er auch mit seinem zweiten Album in Europa unterwegs. Am Sonntagabend begeisterte er mit seiner Band in Graz. Die Konzertkritik.

 

Graz - 900 Gäste waren gekommen, um "Dr. House"-Star Hugh Laurie (55) auf der Bühne zu sehen. Mit nur ein wenig Verspätung kam die siebenköpfige "The Copper Bottom Band" auf die Bühne. Laurie, im weinroten Anzug mit lila Hemd, begrüßte das Publikum auf Deutsch. Gleich darauf stellte er aber klar: "Mehr Deutsch kann ich nicht." Mit viel Humor und Blues präsentierte der Serien-Star dem Publikum sein zweites Album "Didn't It Rain".

Viele Gäste waren wohl hauptsächlich wegen seiner Rolle als "Dr. House" gekommen. "Weiß ja keiner, was da heute passiert, aber ich verrate euch was: Ich bin auch Schauspieler", scherzte Laurie laut "oe24" und sorgte damit für Gelächter im Publikum. Mit den Soul-Künstlerinnen Jean McClain und Gaby Moreno sang er gemeinsam "Come on, Baby, Let the Good Times Roll". Die zweistündige Spielzeit füllte er unter anderem mit den Songs: "Evenin", "Kiss on Fire", "I Hate A Man Like You" und "Wild Honey" aus seinem neuen Album.

Gegen Ende des Konzerts hielt es keinen mehr auf den Stühlen. Die Fans tanzten ausgelassen zur Musik. Mit Luftsprung und einer Zugabe für das Publikum verabschiedete sich "Dr. House" von seinen Fans.

 

0 Kommentare