Hotel-Überfall Räuber geht leer aus

Ein unbekannter Täter bedrohte den Nachtportier mit einem Messer (Symbolbild). Foto: dpa

Ein maskierter Täter will Geld vom Nachtportier erpressen. Weil die Gäste mit Kreditkarte zahlen, geht er leer aus.

 

Innenstadt/Marsfeld - In der frühen Morgenstunden des Dienstag betrat ein maskierter Täter ein Hotel am Marsfeld. An der Rezeption zog er ein Messer und bedrohte den 24-jährigen Nachtportier. Doch Geld, auf das es der Räuber abgesehen hatte, gab es keins. Der Portier erklärte dem Täter, dass alle Kunden mit Kreditkarte bezahlten.

Doch damit gab sich der Räuber nicht zufrieden. Er forderte den Geldbeutel des 24-Jährigen. Doch als der Portier dem Täter das Portemonnaie übergab, gelang es ihm das Messer aus der Hand zu schlagen und auf den Täter einzuschlagen. Der Unbekannte flüchtete - ohne Beute. Der Nachtportier vertändigte die Polizei.

 

0 Kommentare