Hollywood Rachel McAdams: "Ich heule total gerne"

Rachel McAdams im April auf dem roten Teppich in Los Angeles Foto: Matt Sayles/AP Image

Die Schauspielerin Rachel McAdams rührt das Publikum in ihren Filmen regelmäßig zu Tränen. Auch die Kanadierin selbst ist nah am Wasser gebaut.

 

Los Angeles - Rachel McAdams (35) ist es gewohnt, dass die Zuschauer in ihren Filmen Rotz und Wasser heulen. In "Wie ein einziger Tag", "Für immer Liebe" und "Die Frau des Zeitreisenden" rührte die bildhübsche Kanadierin das Publikum zu Tränen. Auch in "Alles eine Frage der Zeit", der im Oktober in den deutschen Kinos anlief, blieb McAdams dem bewährten Rollen-Profil treu.

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählt McAdams, dass sie auch zuhause "Filme, in denen Liebe eine große Rolle spielt, besonders mag". Sie sei eine "hoffnungslose Romantikerin, die oft und gerne in Kinofilmen weint". Ihr absoluter Lieblingsfilm während der bevorstehenden Feiertage: "Tatsächlich ... Liebe"

Das Weihnachtsfest verbringt McAdams, die kürzlich ihren 35. Geburtstag feierte, mit ihrer Familie in Kanada. "Wir schmücken den Baum gemeinsam, und wir kochen zusammen. Es ist die schönste Zeit des Jahres für mich", so die Schauspielerin.

 

0 Kommentare