Hochwasser in Bayern Nach der Flut: Passauer Bürger haben wieder Trinkwasser

Für 90 Prozent der Haushalte konnten die Stadtwerke die Trinkwasserversorgung wieder aktivieren. Vor dem Verzehr sollte es aber weiterhin abgekocht werden.

 

Passau - In Passau gibt es für die meisten Bewohner wieder Trinkwasser. Für 90 Prozent der Haushalte konnten die Stadtwerke die Trinkwasserversorgung wieder aktivieren, wie ein Stadtsprecher am Mittwochmorgen mitteilte.

Im Laufe des Tages sollten die restlichen Haushalte folgen. Im Zuge der Hochwasserkatastrophe war die Trinkwasserversorgung in der Dreiflüssestadt gekappt worden - es war eine Verunreinigung der Brunnen zu befürchten.

Lesen Sie hier: Merkel in Passau: „Schwere Stunde für die Menschen“

Noch muss das Wasser aber nach Angaben der Stadt mit Chlor aufbereitet werden. Und: Vor dem Verzehr sollte das Wasser abgekocht werden.

Die Menschen in Passau hatten in den vergangenen Tagen das schlimmste Hochwasser seit mehr als fünf Jahrhunderten durchleben müssen

 

 

0 Kommentare