Hochwasser an der Isar Wasser, marsch: Die geschwollene Isar

Bis zum Rand voll mit brauner Brühe: Der Regen hat die Isar voll mit Wasser gefüllt. Foto: Katharina Alt

Die tagelangen Regenfälle haben die Isar bis zum Rand mit brauner Brühe gefüllt. Unter der Mariannenbrücke rauscht’s und schwallt’s, am Eisbach rocken die Surfer.

 

München - Von Wasser haben Sie jetzt wahrscheinlich mehr als genug. Das fiel in den letzten Tagen ja reichlich vom Himmel – trotzdem: So prall geschwollen sieht man die Isar nur selten. Die tagelangen Regenfälle, vor allem am Mittwoch, haben sie bis zum Rand mit brauner Brühe gefüllt. Unter der Mariannenbrücke rauscht’s und schwallt’s, dass eine wahre Freude ist (großes Foto). Am Eisbach müssen die Surfer noch ein bisschen mehr auf ihr Brett drücken, so rasend schnell schießen die Fluten da durch. Und an der Corneliusbrücke müssen die Enten gar nicht mehr in den Fluss, um sich abzukühlen: Das Wasser hat die Liegewiesen bereits eingesuppt. Aber wie gesagt: Es langt jetzt. Ab jetzt scheint die Sonne bis einschließlich Montag. Dazu gibt’s Temperaturen bis 30 Grad. Zeit für ein Bad – oder?

 

0 Kommentare