Realisierungswettbewerb Neubau in der Thierschstraße: Siegerentwürfe stehen fest

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
, aktualisiert am 09.04.2019 - 08:33 Uhr
Das Areal um die Thierschstraße 11 von oben gesehen. Foto: Google Earth

Das sind die Sieger des Wettbewerbs für einen Wohn- und Gewerbekomplex in der Thierschstraße.

 

Lehel - Die Häuser Thierschstraße 11 und Liebherrstraße 5 aus dem Jahre 1910 sind denkmalgeschützt, doch um sie herum gibt es Platz, um Neues zu schaffen. Jetzt wurde bekannt, was dort gebaut wird: Die Athora Deutschland Holding errichtet im Lehel einen Wohn- und Gewerbekomplex und erhält dabei die historische Bausubstanz, in die sich Neubauten einfügen sollen.

Neuer Wohn- und Gewerbekomplex in der Thierschstraße geplant

Jetzt wurden die Gewinner des ausgeschriebenen Realisierungswettbewerbs bekannt – allesamt aus München. Den ersten Platz belegen Meck Architekten, deren Entwurf von außen ein städtischer Charakter prägt, während der Innenhof mit vertikal stehenden Keramikteilen in Grüntönen an eine Auenlandschaft erinnern soll.


Der Innenhof des Siegerentwurfs. Foto: Meck Architekten

Den zweiten Platz erhält der Entwurf von Allmann Sattler Wappner Architekten, der rotgetönt zur Straße ist und zum Innenhof in hellen und modernen Weißtönen gehalten ist.


Den zweiten Platz des Realisierungswettbewerbes belegen Allmann Sattler Wappner Architekten mit diesem Entwurf. Foto: Allmann Sattler Wappner Architekten

Den dritten Platz machen Auer + Weber Architekten mit einem mineralischen Rahmenwerk mit viel Glas. Für welchen Entwurf sich der Bauherr entscheidet, ist noch nicht abschließend geklärt.


Auer + Weber belegen mit ihrem Entwurf den dritten Platz. Foto: Auer + Weber

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading