Heute noch erfolgreich? 20 Jahre "Sex and the City": Das machen die Stars heute

Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon (v.l.) drehten nach der Serie noch zwei "SatC"-Kinofilme Foto: 2010 Anne-Marie Michel / Featureflash

Die Serie "Sex and the City" und ihre Stars haben Kult-Status. Vor 20 Jahren wurde die erste Folge in den USA ausgestrahlt. Doch sind Sarah Jessica Parker und Co. auch heute noch erfolgreich?

Am 6. Juni 1998 flimmerte die erste Folge "Sex and the City" über die US-Bildschirme. Deutsche Fans lernten die Serie über vier New Yorker Single-Ladys erst im September 2001 kennen und lieben. Nach 94 Folgen aus sechs Staffeln war im Jahr 2004 Schluss. Doch die Story ging im Kino weiter: "Sex and the City - Der Film" (2008) und "Sex and the City 2" (2010) folgten. "SatC" ist mittlerweile Kult. Doch sind die Stars auch heute noch dick im Geschäft?

Die Ladys

Sarah Jessica Parker (53) spielte Carrie Bradshaw, Kolumnistin, Mode- und vor allem Schuh-Liebhaberin. In ihrer Kolumne schrieb Carrie über das verwirrende Dating- und Liebesleben in New York. Bei Parker folgten nach "SatC" einige Kinofilme, wie "Zum Ausziehen verführt" (2006) mit Matthew McConaughey oder "Haben Sie das von den Morgans gehört?" (2009) mit Hugh Grant. Seit 2016 spielt sie die Hauptrolle in der Serie "Divorce". Die heute 53-Jährige ist aber vor allem eine Mode-Ikone und gemeinsam mit Ehemann Matthew Broderick (56) eines von Hollywoods Traumpaaren. Die beiden sind seit 1997 verheiratet und haben drei Kinder.

Kim Cattrall (61) machte als Sexbombe Samantha Jones New York unsicher und bewies auch als PR-Beraterin stets ein gutes Händchen. Um die Schauspielerin ist es seit dem Ende der Serie ruhiger geworden. Zuletzt wurde die neue Serie "Tell Me a Story" mit ihr angekündigt. Für mächtig Wirbel sorgte die 61-Jährige Ende 2017 und Anfang 2018, als sie einen dritten "SatC"-Film kategorisch ausschloss und öffentlich gegen Sarah Jessica Parker stänkerte. Sie bezeichnete ihren ehemaligen Co-Star gar als "grausam" und betonte, sie seien nie Freundinnen gewesen!

Die taffe Anwältin Miranda Hobbes wurde von Cynthia Nixon (52) verkörpert. Große Rollen blieben nach "Sex and the City" aus. Nixon sorgte eher privat für Schlagzeilen. Nachdem ihre Beziehung zu Danny Mozes, mit dem sie zwei Kinder hat, 2003 scheiterte, lebt sie seit 2004 mit Christine Marinoni zusammen. 2011 bekam Marinoni einen Sohn. Die beiden Frauen heirateten schließlich 2012. Bereits 2006 erkrankte Nixon an Brustkrebs. Zunächst hielt sie die Diagnose geheim, sie gilt mittlerweile als krebsfrei. Nun strebt sie eine Politik-Karriere an: Im November 2018 bewirbt sie sich um das Amt der Gouverneurin von New York!

Galeristin und Romantikerin Charlotte York wurde von Kristin Davis (53) dargestellt. Eine große Hollywood-Karriere verfolgte Davis allerdings nicht. Sie hatte zum Beispiel Rollen in Filmen wie "All Inclusive" (2009) oder "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" (2012). Charlotte ist aber bis heute ihre Paraderolle. Im Gegensatz zu ihrer Serien-Figur, die zweimal vor den Traualtar trat, hat Davis bisher nicht geheiratet. Sie soll alleinstehend sein. 2011 adoptierte sie ein Mädchen und im Mai 2018 hieß es, sie habe nun auch einen Jungen adoptiert.

Die Gentlemen

Bei vierfacher Frauenpower blieben auch die Männer in "Sex and the City" nicht aus. Allen voran Chris Noth (63) alias "Mr. Big". Erst im Serienfinale wurde ihm ein Happy End mit seiner großen Liebe Carrie beschert - und sein richtiger Name John James Preston enthüllt. Noth blieb der Serienwelt weiter treu. Von 2009 bis 2016 war er in der preisgekrönten Show "Good Wife" zu sehen. Seit Januar 2018 flimmert er in der Crime-Serie "Gone" bei VOX über die deutschen Bildschirme.

Team Big oder Team Aidan? Carries Langzeitfreund und kurzzeitiger Verlobter Aidan Shaw spaltete die Fangemeinde von "SatC". John Corbett (57) kam sogar im zweiten Kinofilm zurück - doch ein kleiner Kuss konnte der Ehe von Carrie und Big nichts anhaben. Für zauberhafte Momente sorgte Corbett auch als Ian Miller inmitten lauter Griechen in den beiden Teilen von "My Big Fat Greek Wedding". Ebenso bezaubernd: Seit 2002 lebt er in wilder Ehe mit Schauspielerin Bo Derek (61).

Barkeeper Steve Brady, den David Eigenberg (54) spielte, eroberte nicht nur das Herz von Miranda Hobbes, sondern auch das der Fans. Er sorgte gemeinsam mit Cynthia Nixon für einen echten Gänsehautmoment im ersten Kinofilm, wenn Steve und Miranda auf der Brooklyn Bridge wieder zueinander finden! David Eigenberg hatte seitdem zahlreiche Gastrollen in den unterschiedlichsten TV-Serien. Seit 2012 rettet er als Feuerwehrmann Christopher Herrmann in der Dramaserie "Chicago Fire" Leben - was ihm auch schon Auftritte in Crossover-Episoden mit "Chicago P.D." und "Chicago Med" bescherte.

An den "Absolut-Hengst" alias Jason Lewis (46) werden sich so ziemlich alle Fans von "Sex and the City" noch erinnern. Seine Figur Jerry "Smith" Jerrod verdrehte nicht nur der eigentlich beziehungsresistenten Samantha Jones den Kopf. Mit seinen stechend blauen Augen zieht Lewis die Damenwelt nach wie vor in seinen Bann. Der große Hollywood-Durchbruch blieb ihm aber verwehrt. Seit 2017 spielt er eine der Hauptrollen in der TV-Serie "Midnight, Texas", die wie die Vampirserie "True Blood" auf den Büchern von Charlaine Harris (66) basiert.

Schauspieler Evan Handler (57) hat durch seine Glatze ein unverkennbares Erscheinungsbild. Als jüdischer Scheidungsanwalt Harry Goldenblatt eroberte er Charlottes Herz. Die beiden heirateten, adoptierten gemeinsam eine Tochter, ehe Charlotte wie durch ein Wunder selbst schwanger wurde und Tochter Nummer zwei zur Welt kam. In der preisgekrönten Serie "The People v. O. J. Simpson: American Crime Story" war Handler zuletzt als Anwalt Alan M. Dershowitz zu sehen: Mit der Halbglatze sowie dem braunem Haupthaar, dem Schnauzer und der riesigen Brille auf der Nase war er kaum zu erkennen!

Ist der dritte Film vom Tisch?

Ob Fans einen weiteren "Sex and the City"-Film zu sehen bekommen, steht noch in den Sternen. Sarah Jessica Parker hat es zumindest nicht ausgeschlossen, dass sich eine vertretbare Version ohne Kim Cattrall finden könnte. Diese erklärte wiederum, dass sie kein Problem mit einer Neubesetzung ihrer Figur hätte. Doch könnte jemand anderes Samantha Jones verkörpern? Es heißt weiter abwarten und bis dahin einfach 94 Serienfolgen und zwei Filme immer wieder ansehen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null