Herrmannsdorfer Landwerkstätten Mit 89 Jahren: Öko-Pionier Karl Ludwig Schweisfurth gestorben

Karl Ludwig Schweisfurth, Gründer der "Herrmannsdorfer Landwerkstätten", starb im Alter von 89 Jahren nahe München. Foto: Holger Hollemann/dpa

Die Herrmannsdorfer Landwerkstätten trauern um ihren Gründer: Karl Ludwig Schweisfurth starb im Alter von 89 Jahren am Samstag nahe München.

 

Glonn - Der Gründer der Herrmannsdorfer Landwerkstätten, Karl Ludwig Schweisfurth, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Er habe bis zum Ende in Herrmannsdorf nahe München mit seinen Freunden und seiner Familie ein gesundes und gutes Leben gehabt, teilte seine Familie mit. Geboren 1930 in Herten in Westfalen, wäre er im Juli 90 Jahre alt geworden.

"Wir werden das Werk in seinem Sinne fortführen und möchten uns bei ihm bedanken! Wir werden ihn sehr vermissen." Er starb den Angaben zufolge in der Nacht zum Samstag.

Herrmannsdorfer Öko-Hof nahe München

Der gelernte Metzger und Öko-Pionier hatte in den 1980er Jahren die Wurstfabrik "Herta" verkauft und die Herrmannsdorfer Landwerkstätten gegründet. Insbesondere das Tierwohl lag ihm nach den früheren Erfahrungen in der Massenproduktion am Herzen. "Wir nehmen den Tieren das Leben, darum ist es uns eine ethische Pflicht, ihnen ein gutes Leben zu geben" - das sei seine tiefe Mission gewesen.

Der ökologische Pionierbetrieb nahe Glonn südöstlich von München wurde mit artgerechter Tierhaltung, eigenem Laden, Fleischerei, Käserei, Brauerei, Hofladen und Gasthof weit über Bayerns Grenzen hinweg bekannt.

Herrmannsdorfer Öko-Hof: Royaler Besuch im Mai 2019

Im Mai hatten im Rahmen ihrer Deutschlandreise der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau, Herzogin Camilla, das Bio-Gut besucht.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading