Heimstetten Kletterwand: Mann knallt auf den Boden

Ein Klettersportler hängt in den Seilen: In Heimstetten ist es jetzt zu einem tragischen Unfall gekommen (Symbolbild) Foto: dpa

Tragischer Unfall: Ein junger Kletterer (20) rutscht an der Kletterwand in Heimstetten ab - und fällt in die Tiefe. Sein Bodenmann kann ihn nicht am Sicherungsseil halten.

 

Kirchheim - Bei einem Unfall in einer Kletterhalle im Kirchheimer Ortsteil Heimstetten bei München ist ein 20-Jähriger schwer verletzt worden. Der junge Mann aus Hallbergmoos rutschte am Donnerstagnachmittag aus zunächst ungeklärter Ursache ab, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Gesichert wurde er von einem 21-Jährigen aus Neufahrn. Dieser konnte den 20-Jährigen aber nicht halten, sodass der junge Mann aus sechs Meter Höhe auf den Boden stürzte.

Mit einer starken Wirbelsäulenprellung und einer Gehirnerschütterung wurde er mit dem Rettungshubschrauber nach München in eine Klinik geflogen. Hinweise auf ein Materialversagen gibt es nach ersten Erkenntnissen nicht.


 

0 Kommentare