Haushamer Alm Grausame Tat: Lamm geköpft

Unterhalb der Haushamer Alm weiden im Sommer viele Schafe mit ihren Lämmern. Jetzt hat dein Unbekannter die Idylle zerstört. Foto: dpa

Tierfreunde und Anwohner sind entsetzt: Ein Unbekannter enthauptet auf der Haushamer Alm ein junges Schaf. Den Kopf nimmt er mit. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

 

Hausham -  Eigentlich ist es ein idyllisches Bild: Unterhalb der Haushamer Alm im Kreis Miesbach weiden im Sommer Schafe, niedliche Lämmer staksen mit unsicheren Schritten über die Wiesen. Doch als der Besitzer der Tiere am Sonntagmorgen nach seiner Herde sah, machte er eine schauderhafte Entdeckung: Ein Unbekannter hatte eines der Lämmer enthauptet – und den Kopf des Jungtieres mitgenommen. Den blutverschmierten Körper des Lamms ließ der Täter einfach auf der Weide liegen.

Der Senner (51) erstattete sofort Anzeige. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Doch bislang gibt es keine heiße Spur zum Täter. Dass ein Raubtier – möglicherweise sogar ein Wolf – das Lamm getötet hat, schließen die Ermittler weitgehend aus. „So wie das Verletzungsbild ausschaut, war da kein anderes Tier beteiligt“, sagt Katharina Schreiber, die Dienststellenleiterin der Polizeiinspektion Miesbach.

„Wir gehen davon aus, dass ein Mensch dieses Lamm umgebracht hat.“ Warum? Darauf haben weder die Beamten noch der Besitzer der Tiere bislang eine Antwort. „So etwas hat es bei uns noch nicht gegeben“, sagt Katharina Schreiber. „Niemand hier kann verstehen, warum ein Mensch so etwas tut.“ Bemerkt hat in der Nacht zum Sonntag auch niemand etwas Verdächtiges.

Bei der Suche nach dem Täter ruft die Polizei nun die Bevölkerung zur Mithilfe auf. Hinweise bitte an die Ermittler in Miesbach, unter 08025 / 2990.

 

6 Kommentare