Hauptzollamt München Schmuggler mit 31 Luxusuhren am Flughafen erwischt

Sie wollte durch den "Nichts zu verzollen"-Ausgang den Münchner Flughafen verlassen. Dann entdeckten Zollbeamte mehrere Luxusuhren bei den Männern.

 

München – Mit 29 Luxusuhren im Gepäck sind zwei Männer am Münchner Flughafen von Zollbeamten erwischt worden. Die beiden Schmuggler hatten aus der Türkei kommend versucht, den Ausgang für anmeldefreie Waren zu passieren, wie das Hauptzollamt München am Mittwoch mitteilte.

Ein weiterer Mann aus Kuwait versuchte zwei teure Uhren zu schmuggeln. Der Steuerschaden hätte den Angaben nach insgesamt etwa 50 000 Euro betragen.

 

4 Kommentare