Hard-Rocker im Netz AC/DC veröffentlichen Songs auf Spotify und Co.

AC/DC-Frontmann Angus Young beim Auftritt der Band auf dem Coachella Festival Foto: Rich Fury/Invision/AP

Hard-Rock vom Feinsten - das bekommen Fans bei AC/DC zu hören. Jetzt gibt es die Töne der Australier endlich auch bei den Streaming-Diensten Spotify und Co. zu hören.

 

Die Altrocker von AC/DC ("Rock the Blues Away") haben sich offenbar dazu entschieden, ihre Musik erstmals auch über Streaming-Dienste für ihre Fans zur Verfügung zu stellen. Bereits ab diesem Dienstag stehen die Alben der Australier bereits in der Mediathek von Spotify. Wie die "New York Times" berichtet, sind die Platten anonymen Quellen zufolge auch auf Rdio verfügbar. Zudem ist Apple Music, der neue Streaming-Dienst des Technologie-Riesens, der an diesem Dienstag startet, auf der Liste der Hard-Rock-Band.

Erstaunlich ist das deshalb, da AC/DC sich als eine der erfolgreichsten Rock-Bands der Welt im Streaming-Universum bis dato eher zurückhaltend zeigten. Dem Bericht zufolge hatten Angus Young und Co. auch erst vor drei Jahren damit begonnen, ihre Musik auf Apples Musik-Shop iTunes zum Verkauf anzubieten.

 

 

0 Kommentare